Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bewirden bis bewirtung (Bd. 1, Sp. 1786)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bewirden, s. DWB bewürden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bewirken, bewürken, conficere, efficere, bearbeiten.
1) vom wirken des teiges: mache einen derben teic nach der grœʒe der stücke, und wirf daʒ krut uf die stücke und bewirke sie mit dem teige. von guter speise 19; legeʒ in ein phannen, laʒ eʒ sieden mit dem stecken, die wîle daʒ siede, so bewirke den andern stecken. 23.
2) vom wirken des gewebes, circumtexere. Stieler 2560: die mauern sind grün behangen und schön von der natur bewirkt (mit pflanzen umwoben). Hippel 4, 445.
3) mhd. mit nagelen beworcht, beschlagen. pass. K. 261, 67. im Ssp. 2, 38. 49. 51. 62 ist bewerken einhegen.
4) abstract, wie das gestirn unsere und andere elementarische körper altererieret und bewürket. Butschky Patm. 427; er bewirkte hierdurch eine grosze absicht, er erzog nicht einen sohn, sondern einen menschen. Hippel 1, 44; im begrif mein testament zu machen und mein wort, das ich gegeben, zu bewirken. 12, 35; das hat seinen tod bewirkt;

ein rosschweif konnte leicht des prinzen fall bewirken.
Wieland;

gerade das gegentheil von dem, was man wollte, ist dadurch bewirkt worden. s. bewerkstelligen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bewirker, m. wenn der mensch bewirker seiner moralischen schöpfung sein sollte. Klinger 5, 41.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bewirkung, f. bete und arbeite, habe zu der göttlichen bewirkung ein festes zutrauen, allein sei auch durch mitwirkung dieser göttlichen absicht beförderlich. Hippel 11, 150.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bewirren, intricare, perplicare, das praet. bewarr nicht mehr, nur das part. beworren gebräuchlich: mit mühe und noth entkam ich dieser strengen gerichtsbarkeit, die sich herausnimmt die ganze welt zu bevormunden. denn mein grundsatz ist von jeher gewesen: mit der polizei unbeworren. Musaeus 245; eine solche blutige einmischung (wie das duell) sei ein eingrif in die rechte des schicksals, das den in sein spiel beworrenen personen schon einige mittel zur aushülfe bereiten müsse, so weit es nöthig sei. Hegener molkenkur. 2, 141. s. DWB bewerren.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bewirten, hospitio, convivio excipere: gastfreundlich, reichlich, spärlich, kärglich bewirten:

ein hüttchen nur im land der gesznerischen hirten,
just grosz genug, um uns und unsre schäferin,
die grazien und Amorn zu bewirten.
Wieland 9, 180;

den liebsten aller gäste
bewirtet nun die braut.
Göthe 1, 129;

und es ist vortheilhaft den genius
bewirten, gibst du ihm ein gastgeschenk,
so läszt er dir ein schöneres zurück. 9, 104;

sei freundlich beflissen
in deinem hause den pilger zu laben,
weil, ohn es zu wissen,
schon manche so engel bewirtet haben.
Rückert 318,

vgl. Od. 17, 485. 486. wie es heiszt die tafel nimmt die gäste auf, läszt man sie auch bewirten: an den tafeln, die noch bei seinem vater edle gäste und wackere freunde bewirteten, schwelgten jetzt schmeichelnde tellerlecker. Benzel Sternau. alle bewirteten sich untereinander, von haus zu haus. Wo man unter wirt den hauswirt, ehmann versteht, wie in Baiern und Schwaben, meint aber sich bewirten auch sich verheiraten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bewirter, m. hospes:

ob sie ein freund ihm geschenkt, da im hurtigen schif er hinwegfuhr,
oder wo sonst ein bewirter.
Voss Od. 19, 239.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bewirtschaften, administrare, ein gut in haus und feld bewirtschaften.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bewirtschafter, m. administrator.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bewirtschaftung, f. administratio.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bewirtung, f. hospitium, convivium:

besorgt nun andere mähler,
eigene hab aufzehrend, und laszt die bewirtungen umgehn
Voss Od. 1, 376;

auch nicht an bewirtungen fehlt es. 15, 513;

[Bd. 1, Sp. 1787]



so gieng auch diesesmal nichts der bewirtung ab.
Hagedorn 1, 25;

nehmen sie mit der schlechten bewirtung vorlieb.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 41 bis 50 von 41 Nächste Treffer
41) zweiglein
 ... die spitzen an der buch und zweiglein an der tann D. v. d. Werder ras. Roland
 
Artikel 41 bis 50 von 41 Nächste Treffer