Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bleichwiese bis bleiern (Bd. 2, Sp. 99)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bleichwiese, f. bleichrasen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleidach, n. tectum plumbeum. die bleidächer (piombi), staatsgefängnis zu Venedig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleidarmgicht, f. an welcher bleiarbeiter leiden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleide, f. machina bellica, mhd. blîde (Ben. 1, 209a), vgl. Ducange 1, 703b. Ihre 1, 208; bleide, hantwerk damit man wirft. vocab. 1482 e 1a; hierumb will ich, das ewer ider bleiden zurüst, darmit man den groszen thurm darnider fel, und ir, mein neve Rulant, werdent der bleiden sieben machen lassen. Aimon X; die königischen schossen und wurfen mit armbrusten, mit bleiden und mit anderm geschütz. Rihel Liv. 403;

ich mag pleiden und geschütz. fastn. sp. 1184;

mit böcken, schleudern und mit bleiden
die mauer felten.
H. Sachs III. 2, 61c.

dies fremde wort erhielt sich länger in der sprache als unser altes, schönes adj. ahd. plîdi, mhd. blîde (Ben. 1, 208b), laetus, wovon nhd. keine spur (doch s. blitzen exsultare).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleidecker, m. der das dach mit blei deckt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleie, bleihe, f. cyprinus latus, ein weiszfisch, auch blötze und blicke genannt. Hohberg 2, 506b. s. bleiflinke, blick, blicke.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleien, aggravare, beschweren, drücken wie blei:

mir versagt klettern und sprung,
ein zauber bleit mich nieder,
ein zauber häkelt mich wieder.
Göthe 2, 93.

sonst sagt man auch: netze bleien, dasz sie nicht sinken; tücher bleien, plombieren, ihnen ein bleizeichen anhängen; den hafen bleien, seine tiefe mit dem senkblei untersuchen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleien, plumbeus, mhd. plîjîn (Ben. 1, 205a), im vocab. 1482 e 1a blyein, pleyein, bei Dasypodius 306b bleien. bleien schwert. Garg. 20a; bleiene kugeln. 183a; mit bleienen imaginibus. Paracelsus 1, 604b;

wie ist der tod (todte) so marterschwer,
als ob er halber bleien wer.
H. Sachs V, 228a;

was ist ein göldner kopf ohn einen bleinen sitzer?
Logau 2, 8, 28.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleiend für bleien: bleiende mörser und stöszel. Mathesius 106b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleierde, f. kohlensaures blei mit eisenocker und kiesel gemischt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleiern, plumbeus, wie hölzern, beinern, von den pl. bleier, hölzer, beiner gebildet:

auf göldenen bericht, wann bleiern urthel fellt,
ists recht? o nicht um recht, es ist zu thun um geld.
Logau 3, 10, 43;

um einer feder willen einen bleiernen zorn fassen. Weise erzn. 358; den studenten verehre ich bleierne hosen und bitte, sie wollen damit wieder auf die universitäten ziehen und etwas

[Bd. 2, Sp. 100]


redliches lernen. Schuppius 668; musik lärme die mitternacht aus ihrem bleiernen schlummer auf. Schiller 147.