Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bleichroth bis bleidach (Bd. 2, Sp. 99)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bleichroth, blaszroth: bleichrot, nit satrot (sattroth). Maaler 71b; wie das alles so bleichroth. Göthe 8, 139; die bleichrothe beere. J. Paul Tit. 1, 139.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleichstätte, f. was bleichplatz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleichstein, m. so nennen die ziegelbrenner einen stein, der zu wenig hitze erhalten hat, bleich und mürbe ist.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleichstreckefusz, m. heiszt der tod in Strickers schlemmer.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleichsucht, f. chlorosis, morbus virgineus. auch eine krankheit der schafe und des getraides.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleichung, f. insolatio.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleichverfahren, n. modus insolandi.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleichwand, f. paries luto exstructus: und der haushahn im hühnerzwinger eingesperrt wagt keinen flug über die niedere bleichwand. Musaeus 303. s. bleiche 5.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleichwassersucht, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleichwiese, f. bleichrasen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bleidach, n. tectum plumbeum. die bleidächer (piombi), staatsgefängnis zu Venedig.