Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
blauammer bis blaue (Bd. 2, Sp. 83)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) blauammer, f. emberiza cyanella.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blauauge, n. caeruleis oculis praeditus, das veilchen heiszt zuweilen so, nd. blauögschen. dann auch blau geschlagen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blauäugig, adj. dasselbe. Gotter 1, 27; der hohe, ferne himmel schauet blauäugig durch sein nebelgitter. J. Paul jubels. 190.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blaubäckchen, n. falco nisus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blaubart, m. franz. barbebleue. auch eine muschel, mytilus edulis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blaubärtig, dein groszvater, der blaubärtige Neptun. Fr. Müller 1, 147; in den blaubärtigen Proteus verliebt. 1, 152.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blaubeere, f. vaccinium myrtillus, heidelbeere.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blaubelzchen, n. gelt, du hast Blaubelzchen im warmen bad lange nicht besucht? Weise erzn. 10.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blaublühend: ein blaublühendes eryngium.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blaudunstig:

um niederungen schwebet, giftges brodens,
blaudunstger streifen angeschwollne pest.
Göthe 9, 339.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blaue, f. stragulum, linteum crassius: und mich auf etliche daselbst liegende plauen mit einem zimlichen rausch zur ruhe bequemte. Simpl. 2, 289; und legte mich auf meine plauen, worauf ich die vorige nacht so treflich wol geruhet hatte. 2, 293. vgl. DWB blahe, DWB blane, DWB blege.