Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
blattraupe bis blattschosz (Bd. 2, Sp. 80)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) blattraupe, f. die auf blättern lebt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattreich, was blätterreich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattrig, was blatterig: blattrige lippen. Schiller 112a. blatrige füsz bei Fischart bienenk. 244b sind füsze, in die man sich blasen getreten hat.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattrippe, f. venula folii.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattroller, m. was blattgräber, curculio tortrix.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattsalbe, f., für blattlahme, buglahme thiere.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattsauger, m. chermes.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattscheibe, f. was blattfläche.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattscheide, f. vagina folii: die krone der blätter hebt sich aus einer grünen den stamm fortsetzenden blattscheide.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattscheu, pavidus: der das rauschende blatt fürchtet. Lohenst. Arm. 1, 930.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattschosz, m. pampinus: aus welchem stengel vil starker blattschosz herfür kommen. Thurneisser infl. wirk. 10.