Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
blattkäfer bis blattlaus (Bd. 2, Sp. 80)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) blattkäfer, m. chrysomela, ein goldkäfer, der sich in den blättern der blumensträuche aufhält, vgl. Strickers gedicht, das anhebt:

ein chever der was goltvar,
dô nam er eines hûses war,
daʒ sîner schœne zæme.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattkäferchen, n. eoccinella.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattkeim, m. plumula; auch ausgetriebner keim des braumalzes.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattknospe, f. blattauge.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattkohl, m. was blätterkohl.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattkraut, n. polygonum aviculare, wegerich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattkupfer, n. aes dilatatum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattlage, f. die sich nach dem format richtende lage der gefalteten blätter.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattlahm, buglahm, s. DWB blatt 8.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattlauf, m. sempervivum, das auf dem boden laufende, sich hinwindende blatt? blatlouf, semperviva herba quaedam. vocab. 1482 e 1a, denn dies glossar schreibt für folium laub. das gewöhnliche hauslaub könnte noch eher hauslauf sein, scheint aber entstellt aus hauslauch, nnd. huislook, schw. huslök, engl. houseleek.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattlaus, f. aphis, unter dem volk auch mehlthau, honigthau genannt, in der meinung, dasz dies erstaunlich fruchtbare insect vom himmel falle. den menschen ist es an rosensträuchen und andern blumen überlästig, den ameisen wird es zur milchkuh, mit deren süszem saft sie sich und ihre jungen nähren.