Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
blättergelb bis blatterig (Bd. 2, Sp. 78)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) blättergelb, grüngelb, wie abfallende blätter.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blättergesäusel, n. Voss id. 2, 23.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blättergestalt, f. figura folii: dasz dieser blattstil eine neigung habe, sich in blättergestalt zu verwandeln. Göthe 58, 30.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattergift, n. virus variolarum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattergrube, f. nota variolarum, blatternarbe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blattergrubig, narbig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blätterheer, n. Brockes 1, 277.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blatterheiler, m. blatternarzt. Keisersb. s. d. m. 8a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blatterholz, n. guajacum sanctum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blättericht, foliosus: auch die tücher bläterich werden. reichspol. ordn. 1530. 28, 1; der teig ist blättericht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blatterig, pustulis affectus: es ist sorglich bei blatterigen leuten wonen. Keisersb. s. d. m. 34b; es lag ein armer blateriger mann an der sonnen. sch. und ernst cap. 9; darein man die blaterigen leut legt. Frank weltb. 211a.