Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bitterklee bis bittern (Bd. 2, Sp. 56)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bitterklee, m. menyanthes trifoliata.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bitterknecht, m. knecht der zur hochzeit bittet: ich schicke die köchin und den bitterknecht heraus. Weise unvergn. seele 236.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bitterkraut, n. picris.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bitterkresse, f. cardamine amara.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bitterkürbisz, m. was bitterapfel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bitterleid, acerbe ferendus. Hermes Soph. reise 6, 212.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bitterlich, subamarus: der apfel hat einen bitterlichen geschmack.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bitterlich, adv. amare, graviter: und ich weine und faste bitterlich. ps. 69, 11; laszt mich bitterlich weinen. Es. 22, 4; und gieng heraus und weinet bitterlich. Matth. 26, 75; bis es bitterlich zu weinen anfieng. Göthe 18, 278; sie weinte bitterlich. 20, 102; zu Innsbruck verweilten wir zwei tage, da Gretchen des ausruhens bitterlich bedurfte. Niebuhr leben 3, 44; bitterlich schluchzend. Bürger.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bitterling, m. cyprinus amarus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bitterling, m. agaricus piperatus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bittern ,
1) amarum esse, mhd.

sô sateʒ kint niht eʒʒen mac,
sô bittert im des honges smac.
Freidank 125, 2. BC;

dem bittert honec und süeʒet gift. Renn. 3321;

vil anders bittert und süeʒet. Ls. 1, 390;

nhd. will er dann suren, so well wir pittern. fastn. sp. 298, 8;

und sol euch fürpasz niht mer pittern. 328, 14;

dir bitterts maul. 1210;

wenn die maus satt ist, bittert ihr das mehl. Stieler 130.
2) amarum reddere, exacerbare, erbittern, verbittern: welches den fürsten Autaritus so sehr bitterte, dasz er endlich in den tod des Gescons willigte. Lohenst. Arm. 1, 805; weil ihn aber die einäscherung der stadt Mattium heftig bitterte. 2, 1081;

dann bitterst du dein leid mit wermut.
Voss 6, 107.