Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
birkhahn bis birment (Bd. 2, Sp. 40)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) birkhahn, birkhenne, s. birkhuhn.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
birkhahnenfusz, m. ranunculus lanuginosa.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
birkheher, m. coracias garrula.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
birkhuhn, n. tetrao tetrix, nnl. berkhoen, weil es sich gern in birkenwäldern aufhält und von den birkenknospen sich nährt. vgl. DWB haselhuhn.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
birkicht, n. betuletum: da findestu zur linken hand im birkicht eine grube. Thurneisser magna alch. 1, 122.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
birkling, m. was birkenschwamm.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
birkschlag, s. blickschlager.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
birkwildbret, n. birkhühner.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
birkwurz, f. tormentilla.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
birling, m. meta foeni, heuschober. Maaler 69c. Stald. 1, 173: birlinge zu birlingen machen, struere metas. scheint fortbildung des ahd. piril, cophinus (Graff 3, 156) von përan ferre. Stieler 1781 hat bierling.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
birment, n. membrana, pergament. mhd. permint. Nib. 285, 2.