Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bierfiedler bis biergewölbe (Bd. 1, Sp. 1823 bis 1824)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bierfiedler, m. fidicen in cauponis, agrestis, der zum bier geigt. Stieler 490; war bis in sein 24 jahr ein bierfiedler gewesen. Leipz. avanturier 1, 109; diese elenden bierfiedler. Arnim 2, 320; ach, Albano, warum hören deine freuden, wie die schleifer eines bierfiedlers, mit einem mistone auf? J. Paul Tit. 1, 94.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierfink, m. was bieramsel: meine bierfinken und weintrinker. Fischart groszm. 79.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierflasche, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierflegel, m. homo agrestis: in den hewschrecken, den faulen, nassen, geneschigen meulern und bierflegeln. Mathesius 25b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bierfrosch, m. potator, der im bier patscht, schwelgt, wie der frosch im wasser. Stieler 1417 hat bierpadde.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biergährung, f. fermentum cerevisiae.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biergast, m. cauponae hospes, bierkunde.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biergelag, n. coena cerevisiaria, bierzeche.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biergeld, n. 1) vectigal, abgabe, die auf das bier gelegt oder in bier entrichtet wird: die einkommen von den mülen und biergeldern. Schweinichen 2, 14; man sehe die alten biergelden (RA. 314). 2) was trinkgeld: biergelder, auf die der bärenhäuter bei dieser festlichkeit ungemein rechnete. Arnim 1, 109.

[Bd. 1, Sp. 1824]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) biergenusz, m. usus cerevisiae, das biertrinken.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
biergewölbe, n. horreum cerevisiarium.