Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
franschmut bis franz (Bd. 4, Sp. 59)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) franschmut, s.frastmut hernach in frast.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
franse, f. fimbria dependentibus filis, it. frangia, sp. franja, fr. frange, nnl. franje, engl. fringe, isl. frunsa, dän. fryndse, fröns, schw. frans, poln. frdzla, böhm. francla. mhd. franze folgert sich aus dem verbum. nhd. aber wann ihr von stuck zu stuck gesehen hetten das schön gepräm, die fransen, karsaminpasament, segment, bendeln, gestepp, gebord, die stösz daran und wie es alles gepleiget, gefademet, durchstrickt und durchstickt war. Garg. 114b. 115a, wo zu gepleiget stimmt, dasz bei Frisius für fimbria blege steht, vgl. 2, 88. die etymologie von frangia selbst unsicher, man hat auch it. fregio, sp. friso, fr. frise, frese zu bedenken. Diez s. 155.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fransen, fimbriare, mhd. franzen:

si truoc von brûnem samit an
roc und mantel, in dëm snite
von Franze, und was dër roc dermite,
da engegene, dâ die sîten
sinkent ûf ir lîten
gefranzet unde geenget
mit eime borten, dër lac wol
dâ dër borte ligen sol. Trist. 274, 31.

von einem kleide sagt man 'es franset sich', wenn beim verarbeiten die einschlagfäden sich absondern, so dasz die kettenfäden wie fransen vereinzelt werden. die blätter der brennessel sind gefranset.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fransenblume, f. eine pflanze, deren blumenblätter vier einschnitte haben, die gefranset sind.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fransenmacher, m. fimbriator.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fransenmacherin, f. fimbriatrix.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fransicht, fransenähnlich, like fringes.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fransig, fransen habend, mit fransen besetzt, gefranst, fringed.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
franstreck, procax, voce strepens, vorlaut? nur in éiner stelle aufzuweisen: das sie (die concilien) nichts haben ausgericht, dann das sie ein wenig wider die ketzer haben gebollen, doch nit allein nit bekert, sunder in irem sinn erst notfest, freidig und franstreck gemacht. Frank chronica 1531, 317a und ebenso in der chronica der bepst 1536, 64a. in fran sehe ich die alte partikel fram, wie auch schon ahd. franspuoto prospere für framspuoto geschrieben wurde (Graff 6, 319). framstrecken wäre vorstrecken, framstrecke der sich hervorstreckt, frech und vorlaut ist, ahd. framstrecchi. das seltne wort wird sich bei Frank wol noch mehr finden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
franz, m. Franciscus, engl. Francis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
franz, für französisch, französische sprache:

er schreibet brief in franz, gleich deutschen abgesandten (diplomaten).
Wernike 77.

à la françoise, nâch der franze.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer