Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
fangholz bis fangreuse (Bd. 3, Sp. 1316)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fangholz, n. wie fanggabel: aber eben da er den finken am fangholze herein zog, stand die hebamme schon mit Fibeln auf beiden armen vor ihm und hielt ihn ihm hin, er gab blosz die worte von sich und grif nach dem vogel und sah den kleinen an: 'hab ich ihn?' J. P. Fibel 12 (18).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fanghund, m. wie fänger 2: ich peitschte meinen pachter, weil er meinen besten fanghund stach, dasz er starb. Klinger 1, 26; wie ein gefangener eber unter den zähnen der fanghunde. 6, 79.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fangkäfig, m. käfig zum einfangen von vögeln.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fangklaue, f. wie das folgende.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fangkralle, f. ungula avis rapacis, womit der raubvogel seinen fang packt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fangleine, f. funis, quo alligatur navis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fänglich, captivus, adj. und adv. statt des heutigen gefänglich: einen fänglich annehmen, einbringen, verwahren, captivum ducere; kais. maj. hat den prediger am mittwoch nächst fänklichen annehmen und den von Augsburg anzeigen lassen, das i. m. ihn in frohnvest habe bringen lassen. Melanchthon 2, 291.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fangnis, fängnis, f. custodia, carcer, ahd. fancnissa: mhd.

hilf mir, heiliger geist,
deich mich von sîner vancnisse erlœse. MSF. 29, 12;

siechtuom, vancnüsse ode dër tôt. Iw. 2934;

dâ mite ër sich wolde
dër meide in vancnisse gëben. krone 18104;

oder dâ wider zem andern mâl
in die vancnisse kæme. 18923;

mit jâmer und in jâmers klage
in dër vancnisse lëben. 29041;

was mit solhen êren vrî
von dër vancnisse worden. 29886;

unz ër mit sînem trôste
von dër vancnüsse in lôste. Barl. 162, 6;

nhd. zu haft und fengknus des wolngeborn hern Ludwigs von Isenburg. urfehde des Cunz Neusel aus Selbolt von 1499; zu haft und fengnis. urfehde des Henne Geisz zu Büdingen von 1511; ire eltern, die schulden oder anderer sachen halben in fengknus kommen. Nürnberger reformation 180a; ergibt er sich gott gefangen, derselbe nimbt in an und ist ein sälige fanknus, dadurch er von posen panden frei und ledig wirt und kumbt in gnadenreiche pand. Bertold teutsch theol. c. 29, 12;

auch het wir fert gut frid im land,
heur hab wir fenknus, raub und brant.
H. Sachs III. 1, 242a;

nur euer wort verlang ich, dasz wenn ihr
nicht die bedingungen erfüllen könnt,
ihr euch bis auf die nächste sonnenwende
unfehlbar in die fängnis wieder stellt.
Uhlands Ludwig 122.

heute gefangenschaft oder gefängnis, vgl. empfängnis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fangpfeifer, m. wie fanggeiger.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fangrede, f. sermo captiosus, insidiosus: was ists anders denn ein lauter fangrede und ein tückische verkerung der wort Christi? Luther 4, 378b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fangreuse, f. nassa, excipula. Stieler 1593. vgl. DWB fach.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) erwandern
 ... erwandern , invenire, experiri, wie erfahren sp. 789. 790: