Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
faltenvoll bis faltmesser (Bd. 3, Sp. 1301 bis 1302)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) faltenvoll, plenus sinuum, rugarum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
faltenwalze, f. voluta plicaria, eine muschel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
faltenweise, adv. plicatim, laciniatim, in falten
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
faltenwurf, m. wie faltenschlag: ein reicher faltenwurf; die schöne mode, dasz die weiber durch einen kleinen faltenwurf ihre wade vorzeigen. J. P. Tit. 1, 67. figürlich, wie der himmel den faltenwurf seiner wolken versuchte und färbte. uns. loge 3, 76; so steht sie am rande der erde und blickt

[Bd. 3, Sp. 1302]


ihren groszen vor ihr stehenden frühling an, dessen faltenwurf thäler sind.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
falter, m. papilio, weil er ruhig sitzend die flügel faltet, wie man ein zelt (it. padiglione, sp. pabellon, fr. pavillon) entfaltet, passenderer name als schmetterling. vgl. DWB tagfalter, DWB nachtfalter, DWB sommerfalter, fenchelfalter, weinfalter, besonders aber zweifalter und feifalter, fifalter, wo mehr gesagt werden soll. Henisch, Stieler, Steinbach, Frisch haben noch kein falter, doch nach Schm. 1, 530 leben feurfalter, beinfalter, weinfalter u. s. w. unterm volk, vgl. Schmid 175.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
falter, n. abgeschwächtes fallthor, oft in wetterauischen urkunden, z. b. ein schlosselicht (einen schlüssel bildender) acker, vor dem obersten falter gelegen. Polgönser kirchenacten von 1569 s. 11; von der hobreide bei dem falter zu Kirchguns. ebenda s. 32.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fälterlein, fälterle, n. kleiner schmetterling.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
falterseule, f. s. DWB fallthorseule.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
faltig, sinuosus, rugosus: faltiges kleid, faltige stirne:

wenn ihr nicht alle
ihre geberden kennt, nicht ihre winke, die stirn nicht,
die nun faltig, nun sanft verbeut.
Klopstock 2, 200;

auf ihren faltigen mund,
upon her skinny lips. Macbeth 1, 3. (bei
Schiller 558b an die welken lippen);

stirnen, die juwelen tragen,
neigen sich von kummer faltig.
Platen 57.

der zusammensetzung manigfaltig, multiplex erlassen wir den umlaut, nicht dem vielfältig, noch den zählenden einfältig, zwiefältig, dreifältig u. s. w., doch bleibt auch dreifaltig für den geistlichen sinn von trinus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
faltigkeit, f. die beschaffenheit des gefaltenen. ohne umlaut, die dreifaltigkeit, trinitas, manigfaltigkeit, varietas; mit umlaut einfältigkeit, dreifältigkeit, vielfältigkeit u. s. w.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
faltmesser, n. scaprum (l. scalprum), ansarium, clotoria. voc. 1482 h 4b. h 5a (Diefenbach 37a. 128a. 515c), ein messer zum falten, falzen, falzbein, falzmesser.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) erwandern
 ... erwandern , invenire, experiri, wie erfahren sp. 789. 790: