Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
fallschirm bis fallthor (Bd. 3, Sp. 1290)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fallschirm, m. adjumentum cadentes sublevans, schirm, der niedergelassen werden kann; fallschirme der luftschiffer.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fallschlosz, n. das zuschnappt ohne schlüssel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fällsilber, n. gefälltes, niedergeschlagnes silber.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fällstätte, f. ort, wo wild gefällt, erlegt wird: aber die namhaftigen fellstet, der ir wölf euch lang gebraucht, der müssent ir und wir uns nu ganz entschlagen ... denn daselbst wurd man streng auf uns dausen, und für solche fellstet müssen wir seltsame ort, dar vor nit gefellt worden, einnemen und ein ieklichen busch unsern hag lassen sein. Schade sat. und pasq. 2, 71.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fallstein, m. scandalum, stein des anstoszes, anstöszige sache: und so setz ichs denn, diesen zum fall-, jenen zum prüf- und ecksteine hin. Herder.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fallstrick, m. n. laqueus: noch fehet man in mit seinen eigen augen und durch fallstrick durchboret man im seine nasen. Hiob 40, 19; denn wie ein fallstrick wird er komen uber alle die auf erden wonen (ags. sva sva grin he becymð on ealle þa þe sittað ofer eorðan). Luc. 21, 35; in Simonis haus bei seinem wirt macht ers höflich, leget im auch ein höflichen falstrick, darin Simon bestricket und gefangen wird. Mathesius 133a; gott behüte mich vor allen fallstricken, die mir gelegt werden. Schweinichen 1, 268;

hat der feind gleich für und für gesponnen
mir fallstrick, netz und garn.
Gryphius 2, 406;

ein so gefahrliches fallstrick gelegt. Liscov 616; unsre liebenden verliefen sich also mit der sorglosesten unvorsichtigkeit, welche Hippias nur wünschen konnte, in die fallstricke, die er ihnen legte. Wieland 2, 162; sogar die vergnügungen der einbildungskraft hieszen ihm gefährliche fallstricke. 6, 126;

der verrätherische fallstrick!
Schiller ...;

gleichgeschickt im cabinet wie im felde zerrisz er die fallstricke einer hinterlistigen staatskunst. ...; mit einem solchen herzen voll streiche und fallstricke. J. P. flegelj. 1, 3.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fallstrickseele, f. der lord zerfaserte diese fallstrickseele nicht, da sie, wie er sagte, zu unbedeutend zur genugthuung, zu schwarz gebeizet zur strafe sei. J. P. Hesp. 4, 178.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fallsucht, f. epilepsia, vgl. DWB fallend.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fallsüchtig, epilepticus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fallsweise, casu, zufälliger weise: ich befand mich fallsweise in einer groszen wüstenei. Augsburgers Arnalte 1642. A, 14.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fallthor, n. thor mit fallbäumen, auch ein von selbst zufallendes zaunthor. mhd. valletor (wb. 3, 49b), weisth. 3, 449. Schmeller 1, 522. Mone zeitschr. 5, 270. s. DWB falter. der commandant des schlosses liesz das fallthor nieder. Schlosser weltg. 9, 306.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) erwandern
 ... erwandern , invenire, experiri, wie erfahren sp. 789. 790: