Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
fahnenstock bis fähnleinwache (Bd. 3, Sp. 1243)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fahnenstock, m. dasselbe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fahnenträger, m. vexillifer. Serranus syn. 64d:

und schnell dem fahnenträger aus der hand
risz sie die fahn, und vor dem zuge her
mit kühnem anstand schritt die mächtige.
Schiller 457b.

ältere schreiben fantrager, panirfurer. voc. 1482 h 5a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fahnentuch, n. vexillum, pleonastisch, da in fahne die vorstellung tuch enthalten ist:

kennst du die stimmen nicht in deinem ohre?
mit deinem auge nicht die fahnentücher?
Rückert.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fahnenwache, f. excubiae vexillares.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fahnenweihe, f. vexillorum consecratio: nun wird hochamt gehalten, hierauf fahnenweihe. Dahlmann fr. rev. 335.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fahnenweise, turmatim, scharenweise. s. DWB fähnleinweise.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fahnführer, m. was fahnenführer, signifer: als sie ihre fahnführer bei und um den landmeister und bei den brüdern sahen. Schütz beschr. pr. lande 49; Tacitus, welcher gerühmet wird ein fürst und fahnführer aller geschichtschreiber. Butschky Patm. 421.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fahnjunker, m. was fahnenjunker.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fahnlehen, n. was fahnenlehen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fähnlein, n.
1) vexillum: also werden sie auch das fenlin nicht auf dem mastbaum ausstecken. Es. 33, 23; mit unverzagtem herzen bei euch stet und fest halten, weil (solange) das fenlin fleugt und ein stuck an der stangen ist. Reuter kriegsordn. 27;

o schifmann,
lasz du das fänlein rumme drehn,
lasz du das schiflein untergehn.
Uhland 267;

und auch daselbs ir fenlin han
frei fliegen lassen. Gödekes
Gengenbach s. 399;

vierzehen fenlein sach man fliegen.
Soltau 413;

die fendlein sach man fliegen. 416;

ja wir sehen die fähnlein schweben.
Ayrer 434b;

sei kein balger, aber wan man die fähnlein fliegen läszt, dann so sei keck und fleuch nit. Philand. 1, 633. er läszt das fähnlein fliegen, homo liberalis et dissolutus.
2) fähnlein reiter, turma equitum: den hauptleuten folgen mit halbem oder ganzem fenlein. Reuter kriegsordn. 19; lagen etliche fendlein knecht ein zeitlang zu Wirzburg. Kirchhof wendunm. 206b. auch von aufrührischer rotte: das sich etwa ein fähnlin aufwerfe, auch rotte sich ein haufe zusammen. Luther ed. Irmischer 2, 4.
3) fähnlein an den rohren in den weiern, fliegenwedel und kehrwisch daraus zu machen. simpl. calender 168. s. DWB fahne 10 und fahnenhaber.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fähnleinwache, f. vor solchen piquets und den fähnleinwachen werden sogleich redans (eine art schanzwerk), sobald in ein lager eingerückt wird, aufgeworfen. oeuvres de Fréd. le gr. 30, 95; die fähnriche und cornets thun ordonnan ces und fähnleinwache. 97.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) erwandern
 ... erwandern , invenire, experiri, wie erfahren sp. 789. 790: