Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
fadenbruch bis fadengerade (Bd. 3, Sp. 1234)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fadenbruch, m. ruptura, ruga telae, ein bruch im gewebe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fadenbund, n. glomus:

er kam von seiner burg herab
und hatt das fadenbund.
Herder 8, 64.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fädenchen, n. wie fädemchen, fädchen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fadendünn, tenuis ut filum: ein fadendünner mensch, ein überaus hagerer; fadendünne gerte, allzudünne.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fadeneisen, n. den strumpfwirkern schmale eiserne stäbe mit löchern am weberstuhl, durch welche die fäden gehen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fadenflechte, f. lichenis species.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fadenfliege, f. scatopse, fliege mit fühlhörnern wie faden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fadenförmig, filiformis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fadenführer, m. eine garnweife, s. DWB fadenleiter.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fadengang, m. positio fibrarum: den fadengang des holzes beobachten. Campe kinderschr. 18, 87.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fadengerade, adv. filatim, recto filo, schnurgerade: ein gewebe fadengerade, dem faden entlang durchschneiden; die pferde laufen fadengerade.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) erwandern
 ... erwandern , invenire, experiri, wie erfahren sp. 789. 790: