Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
fachen bis fächerfarn (Bd. 3, Sp. 1223 bis 1224)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fachen , discriminare, aus dem vorausgehenden fach loculus, plica herzuleiten,
1) in fächer abtheilen, vgl. DWB einfachen 3, 168. ausfachen 1, 852 und verfachen, vertheilen. Stieler 393.
2) carminare pilos, lanam, pectendo carpere, ahd. zeisan: der hutmacher facht die haare mit dem fachbogen. Brosenius technologie. Leipz. 1806 s. 129. Schmid 175 schreibt facken, flachs brechen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fachen ,
1) sufflare, nahverwandt mit fächeln, und auch erst seit dem 17. 18 jh.

ein bündel reiser wird auf dürren kien gelegt
und als sie asch und kohlen aufgeregt,
facht, bläst und hustet sie den ganzen stosz zu flammen.
Hagedorn 2, 101;

wo jeder athemzug, geschwellt
von dieser zauberlust, den funken
des hochgefühls, das uns zu göttern macht,
selbst in der engsten brust zu hellen flamme facht.
Wieland 9, 160;

so wie nahrung empfängt von wehenden winden ein kleines
unter umhüllender asche geheim verborgenes fünklein,
wie es erwächst und gefacht zu den vorigen kräften emporsteigt.
Voss;

bis ins innerste mark fachte er mir die flammen, die ihn durchwühlten. Göthe 10, 148; der tausend legionen schuldloser engel in rebellisches feuer fachte. Schiller 122a;

stein und felsen ihre herzen,
ihre seelen nacht,
von des himmels flammenkerzen
nie in glut gefacht. 10a;

(das recht), das wissenschaft und geistesglut
getreulich nährt und facht.
Uhland ged. 114;

wenn Kamilla nun erwacht
und das lämpchen freundlich facht. 191;

das ist der Taillefer, der so gerne singt,
im hofe, wann er das rad am brunnen schwingt,
im saale, wann er das feuer schüret und facht,
wann er abends sich legt und wann er morgens erwacht. 405 (421);

wenn zur flamm den funken facht
gütge nachsicht.
Tieck 1, 421;

der samenfunke glimmt im erdreiche,
bis man die tulpenflamme facht endlich.
Platen 76a;

auch sagte sie, wie ihr berichtet ward,
dasz Rolands schwert gewaltgen hader fachte
im Sericanen und in Mandricard.
Gries Ar. 31, 47.

üblicher ist die gleichbedeutige zusammensetzung anfachen. man darf facht sufflat, accendit nicht vermischen mit facht für faht, fäht capit von fahen.
2) refl. sich fachen, fächeln, fächern:

dann erholten sich die damen, husteten und fachten sich.
Dusch der schoszhund. Altona 1756 s. 40;

nach den loszen eingetheilt saszen lords bei ihren damen,
und die letzten fachten sich, wenn die ersten toback nahmen. 45.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
facher, m. carminator, ein das fachen, zeisen verrichtender tuchbereiter, hutmacher.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fächer, m. flabellum, was fächel: ein so freundschaftlicher verweis ist in der freundschaft so angenehm, als in der liebe ein schlag mit dem fächer. aber machen sie es ja auch, wie ein mädchen, das seinen geliebten mit dem fächer schlägt. Cronegk bei Gellert 8, 183;

itzt schlägt, itzt droht sie mit dem fächer,
sie scherzt mit ihrer nachbarin.
Rost Kaliste im taschenb. für dichter 6, 117;

ihre fächer waren zefyrs flügel
und der morgenhain ihr putzgemach.
Hölty 198.

[Bd. 3, Sp. 1224]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fächeraloe, f. aloe plicatilis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fächerbaum, m. geländerbaum, der an den fächern, spalieren steht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fächerblatt, n. er rupfte immer mehr breite fächerblätter aus seiner grünenden spanischen wand (aus der dichten laube). J. P. Tit. 2, 15.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fächerchen, n. flabellulum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fächerfalte, f. plica flabelli: der grundrisz dieser stadt gleicht einem fächer, in welchem das markgräfliche schlosz den knopf, die verschiedenen hauptstraszen eben so viele fächerstäbe oder fächerfalten vorstellen. Campes kinder und jugendschr. 1830. 18, 197. es könnte auch heiszen fächerfach, denn hier stoszen die bedeutungen fächer (von fächern, fächeln) und fach an einander.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fächerfalter, m. phalaena alucita, eulchen, geistchen, motte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fächerfarn, m. adiantum flabellatum.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) erwandern
 ... erwandern , invenire, experiri, wie erfahren sp. 789. 790: