Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
fabelweisheit bis fabrikarbeiter (Bd. 3, Sp. 1217)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) fabelweisheit, f. die fabelweisheit ist die erste und vielleicht einzige der welt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fabelwelt, f. seculum fabularum, märchenwelt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fabelwerk, n. fabula, nugae: Ovid will durch solches fabelwerk den lauf der sonnen, der gestirne anzeigen. Butschky 771;

mir gilt dein ja und nein weit mehr als tausend schwüre,
was du mir zugesagt, ist stets gewis bei mir.
gesetzt, dasz ich einmal das gegentheil erführe,
so nennt ichs fabelwerk und glaubte dennoch dir.
Rost schäfergedichte 80;

ihm (dem aberglauben) schützt geweihtes wachs, statt lorbers, vor dem blitze,
und heidnisch fabelwerk weicht frommer mönche witze.
Lichtwer recht der vernunft 86;

von dem die menschen dann nachher als wie von einem fabelwerke sprechen. Tieck 14, 156.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fabelwesen, n. creatura fabulae, geschöpf der fabel: so ists mit allen fabelwesen, sie mögen über oder unter das thierreich gestellt werden. Herder 20, 37;

die alten fabelwesen sind nicht mehr,
das reizende geschlecht ist ausgewandert.
Schiller 348a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fabelzeit, n. tempus fabulosum: nach dieser fabelzeit ist eine grosze lücke in der geschichte der künstler. Winkelmann 6, 6;

ach, all die recken der fabelzeit
sind gegen ihn ein kleinigkeit.
Kl. Schmidt kom. dicht. 207;

eine sage der fabelzeit. Klinger 8, 344.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fabelzucker, m. fabulae dulcedo:

glaubt nicht, als ob der zweck nur die vergnügung wäre,
der fabelzucker deckt oft eine bittre lehre.
Lichtwer 141.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fabler, m. fabulator, nugator. Stieler 73;

so etwas freut mich alten fabler.
Göthe 41, 166;

aus den ältesten zeiten wo, wer etwas umständlicheres angibt, schon dadurch als fabler erscheint. Niebuhr 3, 559; der gute fabler (Lafontaine) lebte beinahe nur von den almosen einiger wenigen freunde. Thümmel 2, 362.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fablerei, f. was fabelei:

den unmut abzuthun, die weile zu verzehren
hört mancher was ihr sagt, sagt was ihr gerne hört,
bis dasz er dann ist sat, ihr aber seid bethört.
dann merkt und nimmt man ab, dasz eure fablerei
ein wiederhall, vielleicht noch weniger was sei.
Logau 2, 70.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fabrik, fabrica, officina, schmiede, fr. fabrique, steht noch nicht bei Stieler unter den deutschen wörtern, zuerst wol bei Frisch 1, 236b, hernach hat sich der gebrauch sehr gehäuft: das ist ein märchen aus seiner fabrik, seines machwerks, aus seiner schmiede; das schnarren und rasseln der bewegten spulen und webestühle in einer groszen fabrik. Göthe ...; vgl. bandfabrik, lederfabrik, messerfabrik, nadelfabrik, strumpffabrik, zwirnfabrik u. s. w. verächtlich heiszt es bücherfabrik, gedankenfabrik.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fabrikant, m. fabricator, verfertiger, macher; man hört in Östreich kammerzeuger, siegellackserzeuger.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
fabrikarbeiter, m.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) erwandern
 ... erwandern , invenire, experiri, wie erfahren sp. 789. 790: