Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ewighaltung bis ewiglich (Bd. 3, Sp. 1204 bis 1206)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ewighaltung, f. fida pactorum observatio. urk. von 1470 bei Haltaus 416.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ewigheisz:

doch herscht er mit dem lamm in immersüszen freuden
und schauet seine wölf in ewigheiszem leiden.
Logau 1, 120, 13.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ewigheit, f. aeternitas, mhd. êwicheit:

der himmel ist das haus der reichen ewigheit,
noch liebt man doch so sehr das haus der eitelkeit.
Logau 1, 230, 58.

[Bd. 3, Sp. 1205]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ewigjung:

ein reihentanz von ewigjungen freuden.
Hölty;

ewigjung die erde blühet.
Gotter 1, 463.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ewigkeit, f. aeternitas, nach maszgabe des adj., goth. ajukduþs (für ajukþuþs = lat. aetas, aetatis, wie sich auch ibukduþs und viele andere denken lassen, belegbar sind managduþs, mikilduþs, gamainduþs, communitas); ags. êcnis (goth. ajuknassus?); ahd. êwîcheit, êwigheit, mhd. êwecheit, nhd. ewigkeit (bei Gryphius ewikeit, wie traurikeit u. s. w.), nnl. eeuwigheid, schw. evighet, dän. evighed, isl. eilîfð = immerleben. die vorstellung der ewigkeit geht sowol auf vergangenheit als zukunft.
1) man sagt die graue ewigkeit wie das graue alterthum: doch stellt man den endlichen ausschlag der grauen ewigkeit anheim. Weise erzn. 123; und diese flamme brenne in deinem busen bis die ewigkeit grau wird. Schiller 121a;

ewigkeiten, grauen welten
wirds ein weiszer marmor melden. ...;

vgl. vor grauen jahren lebt ein mann im osten.
Lessing 2, 276.


2) ewigkeit, lange dauer in der zeit:

du sollst betagten eichen
und derer festem stark mit nichten dürfen weichen,
der lorberbäume frisch, der cedern ewigkeit
und was noch mehr macht stumpf den argen zahn der zeit,
soll nicht dein meister sein.
Logau 1, 193;

ich habe todesurtheile zerrissen und manche entsetzliche ewigkeit auf galeeren verkürzt. Schiller 191a; seit einer ewigkeit habe ich euch nicht gesehen. Rameaus neffe 18 = Göthe 36, 9; er bleibt eine ewigkeit aus. die ewigkeit meint auch das ewige leben, das andere leben: seine frau ist ihm in die ewigkeit vorangegangen; er ist in die ewigkeit hinüber geschlummert.
3) ewigkeit des raums:

nein.sehr gering ist die anzahl,
darunter ich verhof zu bleiben,
die einen namen in den sal
der ewigkeit recht könden schreiben.
Weckherlin 379;

ihm war, als wehe ihre (der freundschaft) lebensluft aus der ewigkeit herab. J. P. Tit. 2, 85; nun fuhr mich mein postkerl eine ewigkeit von strasze gerade hinunter. Seume.
4) der pl. steht selten, da schon dem sg. die vorstellung des unaufhörlichen fortschritts, also der vielheit beiwohnt:

wenn begann er? und wo ist er,
die wie gott würdig meiner liebe sei?
der ewigkeiten, die welten all herunter
ist keiner.
Klopstock 1, 147;

gott, Jehova, er der lebet,
der von ewigkeiten war. 7, 267;

in einem heitern augenblick
auf ewigkeiten sich verbinden.
Gotter 1, 7;

nach deutschem recht soll keiner seine güter an ewigkeiten verkaufen, ad manus aeternas, an die todte hand. Haltaus 418.
5) in ewigkeit, auf immer, für immer, in ewigkeit nicht, nie, nimmer, nimmermehr: und du hast Israel zubereit dir zum volk in ewigkeit. 2 Sam. 7, 24; so bekreftige nu, herr gott, das wort in ewigkeit, das du uber deinen knecht und uber sein haus geredt hast. 7, 25; so wird dein name grosz werden in ewigkeit. 7, 26; und werden brennen und heulen in ewigkeit. Jud. 16, 21; der da gelobet ist in ewigkeit. Röm. 1, 25; der da ist gott uber alles, gelobet in ewigkeit (goth. þiuþiþs in aivam). 9, 5; seine gerechtigkeit bleibet in ewigkeit (usvaurhts is visiþ du aiva). 2 Cor. 9, 9. man sieht hier dem ewigkeit den casus nicht an, doch hat die vulg. in secula, in aeternum, also bezug auf die zukunft. du wirst in ewigkeit keine weisze haut bekommen. Lokman fab. 17; ich habe mich mit meinen brüdern veruneinigt und so, dasz ich mich in ewigkeit nicht wieder mit ihnen aussöhnen werde. Lessing 1, 161; das geschieht in ewigkeit nicht; davon werde ich in aller ewigkeit mich nicht überzeugen.
6) von ewigkeit zu ewigkeit: gelobt sei der herr von ewigkeit zu ewigkeit. 1 chron. 17, 36; lobet den herrn ewrn gott von ewigkeit zu ewigkeit. Neh. 9, 5; gelobet sei der name gottes von ewigkeit zu ewigkeit. Dan. 2, 20; welchem sei ehre von ewigkeit zu ewigkeit (goth. þammei vulþus du aivam). Gal. 1, 5.
7) von nun an bis in ewigkeit: gelobt sei der herr, der gott Israel von nun an bis in ewigkeit (vulg. a seculo in seculum). ps. 41, 14. 113, 2. 115, 18; Es. 9, 7. 59, 21. Micha 4, 7.
8) von aller ewigkeit:

und er liebt dich, und thut
für dich und deines gleichen stündlich wunder,
ja hat sie schon von aller ewigkeit
für euch gethan.
Lessing 2, 199;

von ewigkeit her in alle ewigkeit.

[Bd. 3, Sp. 1206]



9) in ewigkeit steht auch wie ewig 4: sagen sie mir nur in ewigkeit was sie wollen. Lessing 1, 367.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ewigkeithoffend: doch das ist alles nichts als schein, nicht wonne des mannes, nicht seelenwonne, nicht gefühl des ewigkeithoffenden. Burmann ged. ohne R. 56. besser unangefügt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ewigkeitssohn, vom menschlichen geiste:

schwing dich empor! welten sind staub!
wohnungen des lichtes sind dein!
engelgespiel, ewigkeitssohn,
dort dort harrt dein dein vaterland! Leipziger musenalm. 1773 s. 103.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ewigklar:

ewigklar und spiegelrein und eben
flieszt das zephyrleichte leben
im olymp den seligen dahin.
Schiller 72a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ewigkuh, f. eiserne kuh, s. DWB ewig 3.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ewiglang:

dieweil in Mosis buch
nichts anders ist zu lesen,
als sterben und verwesen,
als ewiglanger fluch.
Arnschwangens geistl. lied in
Dilherrs heilig epistolischem bericht, licht, geteit und freud Nürnberg 1663 s. 37.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ewiglich, ewiglichen, perpetuo:
1)

das zeigen uns sein heilge wort,
den nit zu gläuben wer ein mort,
der ewigklichen tödt die seel.
Schwarzenberg 157, 2;

wer aus disem wasser trinket, den wirt nit mer dürsten ewigklich. Keisersberg s. d. m. 12a; darum straft er sie, das inen der hals etwan krum wirt, oder gehelingen sterben und dort ewigklichen verloren werden. 20b; darumb ist weger ein zeitlicher schad, weder ein solicher schad, das ein mensch müst darumb ewigklichen verloren sein. 22a; sunder das er sich beker und ewiglichen leb. manuale curatorum 108, 2; ich heb auf mein hand zu dem himel und sprich ich leb ewigklich. bibel 1483, 99a = 4 Mos. 32, 40, vulg. vivo ego in aeternum; ich lernt das alle ding, die got tet, beliben ewiglich, wir mugen nicht zulegen noch abnemen kein ding. 307a = pred. 3, 14, perseverent in perpetuum. auch in der lutherschen bibel sehr häufig, z. b. esse und lebe ewiglich. 1 Mos. 3, 22; das ist mein name ewiglich, da bei man mich nennen sol fur und fur. 2 Mos. 3, 15; und sollens besitzen ewiglich. 32, 13; du solt inen weder glück noch guts wündschen dein lebenlang ewiglich. 5 Mos. 23, 6, vulg. cunctis diebus vitae tuae in sempiternum; wer aber den heiligen geist lestert, der hat keine vergebung ewiglich (goth. ni habaiþ fralêt aiv). Marc. 3, 29; nu esse von dir niemand keine frucht ewiglich (ni þanaseiþs us þus aiv manna akran matjai). 11, 14; und er wird ein könig sein uber das haus Jacob ewiglich (goth. in ajukduþ). Luc. 1, 33; wer aber des wassers trinken wird, das ich im geben werde, den wird ewiglich nicht dürsten. Joh. 4, 14.
2) verstärkt immer und ewiglich: iren namen vertilgest du imer und ewiglich. ps. 9, 16; der herr ist könig imer und ewiglich. 10, 16; er bittet dich umbs leben, so gibstu im langs leben imer und ewiglich. 21, 5; und wird nicht zu schanden noch zu spot imer und ewiglich. Es. 45, 17.
3) wie ewig 4: was soll ich ewiglich sagen? quid respondeam equidem ignoro. Stieler 355.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) erwandern
 ... erwandern , invenire, experiri, wie erfahren sp. 789. 790: