Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
eulenlied bis eulenspiegeln (Bd. 3, Sp. 1195)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) eulenlied, n. cantus ulularum: weil ihn die fürstin an jedem morgen mit einigen strophen aus dem busz und eulenliede über aufruhr, Ankerström und propagandisten ansang. J. P. Hesp. 4, 133.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eulenloch, n. giebelloch in der scheune zum ein und ausfliegen der mäuse fangenden eulen. wetterauisch eulsloch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eulenmücke, f. tipula phalaenoides.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eulenmucker, m. dumpfrufende, lichtscheue eule:

sein dixi sprach der arme schlucker
und ritt auf seinem eulenmucker
zum paradiese ritterlich.
Kl. Schmidt kom. dicht. 215.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eulennest, n.
1) nidus bubonum, ulularum.
2) altes gemäuer, als aufenthaltsort der eulen, vgl. DWB felsennest: damit die sonne doch endlich einmal in das alte ratten und eulennest hineinscheine. Göthe 52, xv.
3) perücke, wie atzel (1, 596) und auch storchnest. Siegfr. von Lindenb. 1, 78. vgl. DWB eule 4.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eulenschlacht, f. was eulenart, eulengeschlecht: mhd.

mich dunket ër sî iuwelnslaht,
swër vür den tac nimt die naht.
Freidank 145, 19. Renner 10564;

wie bin ich sus iuwelnslaht?
si (eam) siht mîn hërze in vinster naht.
Wolfr. lieder 5, 20.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eulenschwinge, f. wie eulenflügel:

es erlischt des tages licht,
der erzürnte donner spricht,
und mit schwarzen eulenschwingen
fühl ich es gehaltnen flugs
sich um meine schläfe schlingen.
Grillparzer ahnfrau aufz. 2.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eulenseele, f.

schweig mürrische, rief philomele,
du denkst mit einer eulenseele
und machst dir selbst die welt zur wüstenei.
Burmann fabeln 87.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eulenspiegel, m. noctuae speculum, ein schalksnarr, vgl. DWB Aulnspiegel 1, 817. der name mag früh im mittelalter aufgekommen sein, als man auch Schwabenspiegel, laienspiegel, speculum historiale sagte. die besten schwänke von Eulenspiegel musten lange vor der 1519 zuerst gedruckten hochdeutschen bearbeitung und der erwähnung in der schrift de generibus ebriosorum 1515 (Zarnke 126, 10) bekannt sein, unter andern namen oder ohne namen der handelnden person, nach dem eingang des volksbuchs hiesz bereits Eulenspiegels vater Claus Ulenspiegel, was doch späterer zusatz scheint, da der name offenbar auf den sohn gemünzt ist. die Franzosen bildeten Ulespiègle und kürzten daraus espièglerie und ein adj. espiègle. poln. Sowizdrzal, Sowizrzal, böhm. Sovjzrcadlo. Eulenspiegel gemahnt an Morolf, an Amis, an den finnischen Soini kalki (schalk) oder Kullervo, selbst an Loki.
doch bin ich nirgends lieber gewesen als zu Helmstadt und zu Jena. ho was habe ich da nicht angestellet? man könte einen ganzen Eulenspiegel darvon schreiben. ped. schulfuchs 68; ihr seid ein Eulenspiegel, dasz ihr mit armen leuten so sprecht. Arnim schaub. 2, 129.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eulenspiegelei, f. espièglerie: die meinigen erzählten gern allerlei eulenspiegeleien, zu denen mich jene sonst ernste und einsame männer angereizt. Göthe 24, 13; solche eulenspiegeleien geziemen dem genie nicht. 46, 118.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eulenspiegeln: Felix eulenspiegelte um sie her und trachtete in allerlei thorheiten und verwegenheiten sich hervorzuthun. Göthe 21, 94.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) erwandern
 ... erwandern , invenire, experiri, wie erfahren sp. 789. 790: