Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
eselsfreiheit bis eselsgeschrei (Bd. 3, Sp. 1151 bis 1152)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) eselsfreiheit, f. die freiheit plump, grob und unverschämt zu sein.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eselsfresser wurden die Schlesier, die Dransfelder und wol noch andere gescholten, weil sie einen esel statt eines hasen gefressen hätten: mit diser weis, wann dis gelten solt, möcht einer ein jeden hautjuckigen vogel für ein gauch ansehen, ein sau für ein Baier, ein nusz für ein Schwaben, ein geisz für ein schneider, ein maulthier für ein Franken, ein schlesischen esel für aller hasen groszmutter. Garg. 122b;

dicis, Grille, asinos Silesia devorat omnes,
si verum est, ne te devoret illa cave!;
dasz Schlesier haben den esel gefressen,
ist entweder nichts oder bleibet vergessen,
sonst würden die fremden sich eigen gewehnen,
nach schlesischem futter sich nimmer zu sehnen.
Logau 1, 158, 77.

vgl. deutsche mythol. s. 43.

[Bd. 3, Sp. 1152]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) eselsfüllen, m. asellus: siehe dein könig komt reitende auf einem eselsfullen. Joh. 12, 15. lit. asilatis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eselsfurt, m. vadum asini, ortsname. Meyer Zürcher ortsn. no 974.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eselsfurz, m. crepitus asini und dann eine von dem esel aufgesuchte distelart, die beim fressen kracht, onopordum acanthium, lat. crepitus lupi, fr. pet d'âne, it. sp. onopordo, die breite wegdistel, nnl. ezelsdorn: dieser ist ein köstlicher meister, den solt man mit eselsförzen krönen, setzt das hinderst zu forderst. Luther 8, 67a; auf das aber niemand solchen diabololalis (teufelsschwetzern) mit fürsichtigkeit entpfliehen möchte, sihe so werfen sie den catholischen grobe eselsfürz in den weg. Nasenesel 17b; wer von drohen stirbt, den begräbt man mit eselsfürzen. 26b;

die ketzer habens heilthum veracht,
drumb hat ihn mein rosz eselsfürz bracht. 27b;

der h. apostel sagt, die lieb bedecke die sünden. dise eselsfürz sagen, wer dergleichen treib und lehr, sei ein blindenfürer. 89a; und musz bei der weis also aufgeweckt auch wider aufstehn und noch vil mehr solcher verdorrten eselsfürz den hewschrecken zu essen geben. Joh. Nas warnungsengel 170;

si moriere minis, asini tumulabere bombis.
wer sich mit dräuwort lesset tödten,
dem sol man mit eselsfürzen zum grab leuten.
Gartneri dicta proverbialia 68b;

qui moritur minis, illi pulsabitur bombis. wer für dräuen stirbet, dem lautet man mit eselsfürzen aus. Gryphius 1, 796. vgl. RA. 695 und eselsglocke.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eselsfusz, m. pes asini: der teufel erschien einmal als ein reuter mit eselsfüszen. Wolfs zeitschr. für d. myth. 2, 63.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eselsgang, m. incessus lentus: geht euern eselsgang, wenn ihr träges blut habt, wundert euch nur nicht über andre die feuer haben. Lenz 1, 190; schweig, und geh deinen trägen eselsgang. Klingers th. 2, 138.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eselsgehirn, n. homo stupidus: so einem manne so einen streich zu spielen, weil sich das eselsgehirn einbildet, dasz der mann kein geld habe. Lessing 1, 551. s. eselshirn.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eselsgesang, m. sie werden den eselsgesang singen, hoch anfangen, aber niedrig aufhören. Luthers tischr. 329b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eselsgeschlecht, n.

fragst wa man find schlauraffenland?
bein predikauzen wol bekant,
dann wa man in der welt hinkumbt
und alle ständ wol übersumbt,
findt man niemand so esels geschlecht,
ausz schlauraffen gleich wer mir recht,
als nun die predikanten sein,
das will ich auch probieren fein. Nasenesel 15b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eselsgeschrei, n. ruditus asini.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) erwandern
 ... erwandern , invenire, experiri, wie erfahren sp. 789. 790: