Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
eschermitwoch bis eschleuchel (Bd. 3, Sp. 1142)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) eschermitwoch: an dem eschermitwoch, den man nennet den schurtag. Keisersberg s. d. m. 2a. s. aschermitwoch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschern, m. fraxinus, bei Nemnich elatior. Lonicerus 66. groszer eschern. Bock kräuterbuch 888. scheint gebildet wie ahorn, vgl. DWB bucheschern 2, 474.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erschern, was äschern, cinere macerare 1, 585, dann auch verbrennen, in asche verwandeln: und als man sie verprennen und eschern wolt nach gewonheit des lands. Albr. v. Eybe 3a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschern, s. DWB espern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschernbaum, m. fraxinus. Bock 888.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschernholz, n. lignum fraxineum: diser baum hat disz lob, das er kein schlangen umb sich leidet, wie das die erfahrung beweist. darumb mag man eschernholz und rinden für schlangengift brauchen. ebendaselbst.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
escherwurz, f. fraxinella. Stieler 2586.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschfarb, colore cinereo, aschenfarbig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschheie, escheie, m. agrorum custos, flurhüter, heien ist hüten (mhd. wb. 1, 649) und einer der die stube hütet, immer zu hause hockt, ein stubenheie:

winder nieman vröude gît
wan den stubenheien.
Neidhart 85, 30;

ebenso sagte man brückenheie, wiesenheie (oder bruckheie, wisheie) und fischheie, holzheie (weisth. 3, 651. 652), flurheie. letzterem entspricht eschheie: custodes frumenti, qui vulgariter eschhaigen appellantur, eschhaien custodes frumenti et pratorum. Mone zeitschr. 10, 135; wenn ouch die gepurschaft eschhaien und hirten nimpt, die sol lihen des richters maier. weisth. 3, 645; so mag der sedelmair oder ein eschei in die lucken sten. 3, 657; item gebröten ehehalten, öscheien, hirten (dat. pl.). Ulmer statut von 1579 4. 1, 16 s. 91; die schützen, flurer und eschaien bei denen bauren seind gar gute, nutzbare und nothwendige leute, wann sie ihr ampt mit treuem fleisz verrichten. baurenstands lasterprob s. 92.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschlauch, n. gleichviel mit aschlauch 1, 585, der erste theil also von Ascalon, woher dies lauch eingeführt wurde, abzuleiten, entstellt in schalotte, scharlotte, schlotte, fr. échalote, it. scalogni. man versteht aber oft das blosze lauch oder schnittlauch darunter.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschleuchel, n. dasselbe, wie man von lauch das diminutivum leuchel, läuchel bildet.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) erwandern
 ... erwandern , invenire, experiri, wie erfahren sp. 789. 790: