Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
eschenbaum bis eschenhain (Bd. 3, Sp. 1141 bis 1142)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) eschenbaum, m. fraxinus: ir (der lämmer) best fter ist das laub von rsten oder eschenbäumen (repositis ulmeis vel ex fraxino frondibus). Herrs Columella 77b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschenbaumsblatt, n. folium fraxineum: eschenbaumsbletter wasser vertreibt unreine masen und flecken des angesichts. Lonicerus kreuterbuch 67a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschenbaumslaub, n. dasselbe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschenberg, m. mons fraxinis conseptus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschenbrenner, m. was aschenbrenner, äscherer (1, 581): were es auch, das man einen eschenbrenner oder einen, der den wald brennte, begriffe, den sal man nehmen und sal in in ein wanne binden und sal in setzen gen einem füre (feuer) u. s. w. weisth. 1, 466.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschenbrot, n. panis subcinericius: ward Helias gespist von dem engel mit einem eschenbrot und wasser, das sah er do bi in einem krg. und du christner bilger, wenn du entpfindest das du müd bist und erlegen, so erlab dich widerümb durch das eschenbrot des heiligen sacraments. Keisersberg bilger 197b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschenfarbe, f. color cinericius: die blätter seind zu eschenfarb geneigt. Bock kräuterbuch 3; allein das die farb am katzenkraut eschenfarbgrün (graugrün) ist. 11.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschenflechte, f. lichen fraxineus, an der esche wachsend.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschengrüdel, m. cinerarius, wofür schon belege 1, 582. 583 angeführt wurden. eine stelle findet sich noch in sch. und ernst 1522 cap. 698. in Fischarts bienenkorb 129b: ein anderer eschengrütel und mistfink. oft in den märchen erscheint eine edle jugend verstoszen in den schmutz der küche, woraus sie nachher gezogen desto leuchtender auftritt. darum heiszt es im sprichwort, unmündige verwahrloste kinder 'aus der asche ziehen'.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschengrüdelein, n. nim ein gleichnis bei einer mtter, die so vil kind hat und under denen ist ienen ein eschengrüdelin, das ist ir ein dorn in den augen. Keisersb. s. d. m. 36b; du hast sechs oder siben kind und ist etwann ein

[Bd. 3, Sp. 1142]


eschengrüdelin auch darunder, dem bistu feind, es ist nicht also hübsch und fein als die andern. das eschengrüdlin leget etwann den rechten schh an den linken fsz, die mter sicht es, so schlecht sie das kind an ein backen, das es umbtrümlet (umdurmelt): 'sich umb den wst, wie er daher kumpt'. aber ein ander kind das ist der liebhart, das tht eben dasselbig auch, das gefalt dir wol, du lachest sein und rufest dem vater auch hinz, er musz es auch sehen. brösamlin 31d.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
eschenhain, m. fraxinetum.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) erwandern
 ... erwandern , invenire, experiri, wie erfahren sp. 789. 790: