Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
erwitterung bis erwühlen (Bd. 3, Sp. 1070 bis 1071)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) erwitterung, f. relaxatio, requies animi, erholung: ew. excellenz werden zu gelegener zeit, so e. e. vilfeltige gescheft gebürliche ruhe und erwitterung erfordert, ... freuntlich gebrauchen u. s. w. aus einer dedication des 17 jh. s. DWB erwittern 3.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwitzeln, argutiis obtinere: sie wollen es erkünsteln und erwitzeln. Hippel 5, 184.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwitzen, dasselbe, erkünsteln, affectare: was lohnt denn so viel erwitztes im anzuge? Hippel 14, 284.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwogen, elatus, erhaben, von erwigen oder von erwegen?

Christus, hoch erwogn
auf einem güldnen regensbogn.
Ringwald tr. Eckh. M 4b;

ein feder hoch erwogn. laut. warh. 182.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erworbenlich, begriffenlich, adepte, acquisite. voc. 1482 h 3b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erworgen, suffocari, ersticken, wie beim einfachen worgen hat sich für die intransitivbedeutung das o erhalten (vgl. DWB mord, DWB morgen, DWB sorge = goth. maurþr, maurgins, saurga).
mhd. wan ër nam bëch und vaiʒteʒ vlaisch und hâr und sôt daʒ under ainander und machot daʒ ze knollon und warf daʒ dem dracken in den hals und dar an erworgot ër und erstickti. Grieshaber 2, 109;

erhangen wërde ûf ein rîs,
an einer wit erworge.
Herbort 2829;

an dër spîse wil ich erworgen,
die ich ëʒʒen sol mit sorgen. Renner 5559;

ersticken unde erworgen
begunde ër an dem beine. Silv. 408;

möhte an mir mîn kël sîn erworget. MSH. 2, 262b;

mîn lieber vriunt habe im sîn hunic, sol ich daran erworgen. 3, 468r;

ob ër an ir græte
ersticket und erworget. Ls. 2, 433;

die kële solde erworgen,
dar ûʒ die stimme sich erbôt. pass. H. 318, 39;

wand mîn liebeʒ kint nu hât
in sînem halse einen grât,
davon ëʒ wil erworgen. pass. K. 170, 73;

dô wolder lân erworgen
Mardocheum den olden. 244, 74; 15, 92.

nhd. ein zagel stet und hat kein pein,
das nit erworgen an im die hoden. fastn. 557, 10;

venite, lieben gesellen mit sorgen,
der kerl wil uns erworgen,
und lebt noch heute morgen
in convivio nostro. de gen. ebriosor. 19 (ed.
Zarnke 125, 28);

[Bd. 3, Sp. 1071]



mir gruset übel, dann ich bsorgen,
Joannes müesze dran erworgen. trag. Joh. N 8;

das der gwandschneider muesz erworgen!
H. Sachs III. 3, 70d;

du must diesen apfel, so du mir bereitet hast, selbs in deinen verräterischen schlauch fressen, und soltest du daran erworgen. b. d. liebe 257, 1; an einem bissen brots erworgen; an gift erworgen. Maaler 120a;

ach wein, du bist mir viel zu lieb,
du schleichst mir ein gleich wie ein dieb,
drum lasz ich vöglein sorgen.
kein wolf friszt mir kein ku noch kalb,
und solt er daran erworgen, ja worgen. Garg. 98a;

damit sie dran erworgen und ersticken.
Lobwasser ps. 69;

und solt er darob erworgen. Soloth. wbl. 1846, 143 (a. 1637);

am galgen und am strang erworgen ist nicht ehrlich.
o ehrlich oder nicht, wanns nur nicht wär gefährlich.
Logau 2, 104, 26;

Demosthenis und Ciceronis reden, starren die nicht von derben brocken, daran unsre weichlinge erworgen würden, wenn sie dieselben verschlingen sollten? Reiske Thucydides vorrede. s. DWB erwürgen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erworgicht, aegre glutiendus, fauces adstringens: erworgicht obst, woran man worgt. Stieler 2515.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erworgung, f. strangulatio, faucium adstrictio.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwuchern, iniquo fenore acquirere, dann überhaupt lucrari:

daʒ du alle werelt erwchert hetst,
dannoch mstu von hinnen.
Muscatbl. s. 244, 63;

denn er (der jude), furcht seiner kunst halben würd er allda nicht viel erwuchern. Kirchhof wendunm. 119b; und was ists wunder, dasz die weiber so fein wissen mit ihren ehegetrauten umbzugehn, demnach sie es doch von jugend auf mit docken und puppen spielweis also gewohnen, dasz sie nachgehends in der ehe auch solche puppenspiel mit ihren ehegepareten üben, dardurch sie dann ihr gegenlieb erwuchern. Garg. 74a; was hilfts, das den armen nach deim tod etwas vermachst, an welchen bei leben das unvergänglich gut hetst können erwuchern? bienenk. 38b; von denen hab ich den judenspiesz ererbt, kans numehro nicht änderen, was ich nur erwuchern kan, das unterlasse ich nicht, der schlaf ist mir nicht so lieb. Callenbach quasi vero 59;

gewinnt, erwuchert euch der Sarder ihr metall.
Opitz;

nichts rührt sein schlaffes herz, als kluge münzgesetze,
des reichthums majestät, die heiligkeit der schätze,
die er mit list, mit furcht, die ihn zum sclaven macht,
erwuchert, dammlet, zählt, umarmt, versteckt, bewacht,
verehrt, verschont, beseufzt.
Hagedorn 1, 121;

der geiz mag sein erwuchert gut
nur hüten, nicht genieszen.
Uz 1755, 85;

erwucherter reichthum. Rabener 4, 9; erwuchertes vermögen. 4, 259; eine schönheit erwuchern. J. P. holzschn. 110.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwuchs, m. proventus: einen stattlichen erwuchs bekommen, messem metere maximam. Stieler 2401; das verhältnis der aussaat und des erwuchses der verschiedenen kornarten. Niebuhr kl. schr. 1, 65. s. DWB anwuchs, DWB aufwuchs, DWB nachwuchs, zuwuchs.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwühlen ,
1) effodere, eruere, aufwühlen:

drum nur muthvoll vorwärts, auszubeuten
den spröden schacht, den nicht erwühlt ein scherz.
Rückert s. 48;

allein die fluth, den festen grund erwühlend,
verrann und liesz zurück die öden räume. ges. ged. 1, 178.


2) refl. effodere, scindere sese, sich aufreiszen:

und wie er tappt und wie er fühlt,
sich unter ihm die erd erwühlt,
er stürzt wol hundert klafter.
Göthe 10, 250;

ha! wies in meinem herzen reiszt!
zu neuen gefühlen
all meine sinnen sich erwühlen. 12, 33.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) erwandern
 ... erwandern , invenire, experiri, wie erfahren sp. 789. 790: