Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
erwittern bis erworgicht (Bd. 3, Sp. 1069 bis 1071)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) erwittern ,
1) odorari, praesagire, augurari, wittern, erspähen, ausspüren:

die heid mit bluemlîn was durchgittert,
ieglichʒ ûf sîme stenglîn zittert,
dës meigen wint sie schôn erwittert (durchweht). Hätzl. 37a;

er hat seine gedanken erwittert, ad opinionem ejus penetravit. Stieler 2492; wol her, du toller höllenhund, erwittere (labe) dich nur wol an meinem madensack, zerstümmle und zerstücke, senge und verbrenne ihn. Otho 311;

[Bd. 3, Sp. 1070]


doch hin und her, durch flur und wald,
und her und hin, durch wald und flur,
verfolgen und erwittern bald
die raschen hunde seine (des wildes) spur.
Bürger 70b;

ich trachte mir
ein weibchen zu erwittern.
Stolberg 5, 231;

doch den dieb recht zu erwittern
rief der schulz mit angst und zittern
den ergrimmten wächter an.
Joh. Fr. Kinds gedichte;

wo sich ein erz erwittern liesz in adern.
Rückert 167 (ges. ged. 1, 171);

vgl. witterung.
2) die ältere sprache gebrauchte es abstract für ermitteln, ausmachen, finden: erwittern, achten, conjicere. voc. 1482 h 3b; im Köschinger ehhaftding von 1527 wiederholt sich die formel: erwittert und zu urtl und recht erkannt, erwittert und zu recht erkannt. weisth. 3, 632.
3) eigenthümlich ist ein bezug des worts auf das auge: mhd.

wër hæte willeclichen dâ
gestriten und gevohten,
dâ sich nâch wunsche mohten
oug und hërze erwittern ( : erzittern). tr. kr. 34091;

got vater hât sîn meisterschaft
an dir, Maria, wol behaft,
ër gab dir schœne, kunst und kraft,
die streich ër ûʒ sînes hërzen saft
mit scharpfen benseln ungezittert,
dîn schœn sîn götlich oug erwittert. MSH. 3, 468z;

nhd. ich alters allein müszig sasz
in einem lustgarten, und was
mein augen in der grün erwittern,
hört zu der vögel gsang und kittern.
H. Sachs I, 419d,

gleichsam das auge erlaben, erheitern, erholen, ausruhen. s. DWB erwitterung.
4) darmit nit der neid zwischen unserm und seinem geschlecht widder erwitteret wurde. Wirsung Cal. k 4. angefacht, genährt, unterhalten? denn kaum ist erwitert, erweitert gemeint.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwitterer, m. augur, homo sagax. Stieler 2492.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwitterin, f. femina sollers, divinans. daselbst.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwittericht, sollers.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwitterung, f. relaxatio, requies animi, erholung: ew. excellenz werden zu gelegener zeit, so e. e. vilfeltige gescheft gebürliche ruhe und erwitterung erfordert, ... freuntlich gebrauchen u. s. w. aus einer dedication des 17 jh. s. DWB erwittern 3.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwitzeln, argutiis obtinere: sie wollen es erkünsteln und erwitzeln. Hippel 5, 184.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwitzen, dasselbe, erkünsteln, affectare: was lohnt denn so viel erwitztes im anzuge? Hippel 14, 284.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwogen, elatus, erhaben, von erwigen oder von erwegen?

Christus, hoch erwogn
auf einem güldnen regensbogn.
Ringwald tr. Eckh. M 4b;

ein feder hoch erwogn. laut. warh. 182.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erworbenlich, begriffenlich, adepte, acquisite. voc. 1482 h 3b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erworgen, suffocari, ersticken, wie beim einfachen worgen hat sich für die intransitivbedeutung das o erhalten (vgl. DWB mord, DWB morgen, DWB sorge = goth. maurþr, maurgins, saurga).
mhd. wan ër nam bëch und vaiʒteʒ vlaisch und hâr und sôt daʒ under ainander und machot daʒ ze knollon und warf daʒ dem dracken in den hals und dar an erworgot ër und erstickti. Grieshaber 2, 109;

erhangen wërde ûf ein rîs,
an einer wit erworge.
Herbort 2829;

an dër spîse wil ich erworgen,
die ich ëʒʒen sol mit sorgen. Renner 5559;

ersticken unde erworgen
begunde ër an dem beine. Silv. 408;

möhte an mir mîn kël sîn erworget. MSH. 2, 262b;

mîn lieber vriunt habe im sîn hunic, sol ich daran erworgen. 3, 468r;

ob ër an ir græte
ersticket und erworget. Ls. 2, 433;

die kële solde erworgen,
dar ûʒ die stimme sich erbôt. pass. H. 318, 39;

wand mîn liebeʒ kint nu hât
in sînem halse einen grât,
davon ëʒ wil erworgen. pass. K. 170, 73;

dô wolder lân erworgen
Mardocheum den olden. 244, 74; 15, 92.

nhd. ein zagel stet und hat kein pein,
das nit erworgen an im die hoden. fastn. 557, 10;

venite, lieben gesellen mit sorgen,
der kerl wil uns erworgen,
und lebt noch heute morgen
in convivio nostro. de gen. ebriosor. 19 (ed.
Zarnke 125, 28);

[Bd. 3, Sp. 1071]



mir gruset übel, dann ich bsorgen,
Joannes müesze dran erworgen. trag. Joh. N 8;

das der gwandschneider muesz erworgen!
H. Sachs III. 3, 70d;

du must diesen apfel, so du mir bereitet hast, selbs in deinen verräterischen schlauch fressen, und soltest du daran erworgen. b. d. liebe 257, 1; an einem bissen brots erworgen; an gift erworgen. Maaler 120a;

ach wein, du bist mir viel zu lieb,
du schleichst mir ein gleich wie ein dieb,
drum lasz ich vöglein sorgen.
kein wolf friszt mir kein ku noch kalb,
und solt er daran erworgen, ja worgen. Garg. 98a;

damit sie dran erworgen und ersticken.
Lobwasser ps. 69;

und solt er darob erworgen. Soloth. wbl. 1846, 143 (a. 1637);

am galgen und am strang erworgen ist nicht ehrlich.
o ehrlich oder nicht, wanns nur nicht wär gefährlich.
Logau 2, 104, 26;

Demosthenis und Ciceronis reden, starren die nicht von derben brocken, daran unsre weichlinge erworgen würden, wenn sie dieselben verschlingen sollten? Reiske Thucydides vorrede. s. DWB erwürgen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erworgicht, aegre glutiendus, fauces adstringens: erworgicht obst, woran man worgt. Stieler 2515.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) erwandern
 ... erwandern , invenire, experiri, wie erfahren sp. 789. 790: