Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
erwerfen bis erwiderung (Bd. 3, Sp. 1062 bis 1063)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) erwerfen ,
1) jactu occidere, todt werfen: mhd.

von dër mûre maneger tôt
erschoʒʒen und erworfen wart. Ernst 1315;

in der stat dës volkes vil
erworfen und erschoʒʒen viel. Ludwig 2963;

vil und âne mâʒen
lac ir erworfen und erslagen. 3180;

ër leit daʒ brôt und den kæse hin,
und wolt den rappen erworfen hân. LS. 2, 171;

mit einem stein erworfen. Dietr. u. ges. 808;

dâ wolt ër den kleinen ze tôde erworfen haben. Ortnit 278, 4;

nhd. dann wann derselb erworfen wer,
so wurd kein kriegsman bleiben mer. Teuerd. 91, 49;

wann dann der held erworfen wer. 94, 48;

item Pytaco erwarf ein werkman mit einem beihel seinen sun. Frank chron. 25b; die im schlosz wereten sich auch menlich, erschossen und erwurfen ir vil. Henneberger pr. landtafel 428;

den von der mawer ein weib allein
erworfen hat mit einem stein.
H. Sachs III. 1, 86d;

gegen den fürstenhut seines bruders, der damit unterthanen wie schmetterlinge erwirft und fängt. J. P. uns. loge 3, 61; sie erwerfen beide halb an der pillory des fensters und erwürgen sie halb mit dem halseisen der zunge. biogr. bel. 1, 113. Stieler 2551.
2) goth. usvairpan hiesz ejicere, rejicere, ahd. arwërfan ejicere, projicere, rejicere, repudiare, ags. âveorpan projicere.
3) ahd. arwërfan hiesz sowol gignere, parere (vgl. DWB junge werfen), als auch abortum facere, verwerfen, irworfaniu sind genita und abortata (Graff 1, 1029. 1030). dieser sprachgebrauch hält noch länger an:

swenne diu lêwin
daʒ wëlf tôtiʒ erwirfet.
Karajan denkm. 75, 6;

sô si schol erwërfen,
sô vert si zeinem sêwen
und erwirfet in daʒ waʒʒer. 84, 10. 11;

die dönr (tonitrua) machent die ainlützen schâf erwërfend ir fruht. dâ wider gehœrt daʒ man si zuo ainander samene under ain dach. Megenberg 154, 28. Maaler 119b gibt noch erwerfen, entwerfen (sp. 656), facere abortum, heute nur verwerfen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwerthern, zum Werther machen, zum Werther werden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwertherung, f. die milchbärtigen philosophen, die sichs so sauer werden lassen, der erwertherung das wort zu reden. Siegfr. von Lindenberg 1784. 1, 297.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwetten, pignore acquirere, durch wette gewinnen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwider für herwider, ahd. hëra widar, wieder her, wieder zurück, in uneigentlichen zusammensetzungen, wo man heute bloszes wieder oder zurück gebraucht, z. b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwiderbringen, referre, reportare, reducere: denn gott wird Israel erwider bringen mit freuden. Baruch 5, 9; gerewet es in und bracht erwider die dreiszig silberling den hohenpriestern (goth. gavandida þans þrinstiguns silubrinaizê gudjam, ahd. widarbrâhta thie drîʒug pfenningô). Matth. 27, 3; welcher musz den himel einnemen bis auf die zeit, da erwider bracht werde alles, was gott geredt hat. apostelg. 3, 21; und der glaube bringet erwider dieselben hindernis ires werks, also gar ligt es alles am glauben. Luther 1, 186a; man lasz sich das exempel bewegen, wie viel dings were verblieben, wo der bapst und die seinen hetten on sturm und frevel mit mir gehandelt und wie sie nimer erwider bringen mügen, was sie verloren haben. 1, 399b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwidergehen: weil das kupfer nicht erwider gehet wie stahel. Mathesius 79b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwiderthun, rependere: also thut der man erwider. Luther 3, 191a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwidertreiben, reducere:

und rüef aus der hellen
Luciper und allen seinen gesellen,
das si von den dreien pösen weiben
das vieh erwider treiben. fastn. 491, 29.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwidern, erwiedern in der schreibung zu unterscheiden, ist ein fehler, wie auch die begriffe wider und wieder zusammengehören, das wieder gebrachte zugleich ein entgegen, dagegen gebrachtes ist. in diesem erwidern liegt die partikel er und kein her, wie in dem vorhergehenden erwider.
1) das ahd. arwidarôn, wie das einfache widarôn, bedeutete renuere, recusare, adversari, also entgegen sein.

[Bd. 3, Sp. 1063]



2) hieran reiht sich unser heutiges mildes erwidern, entgegnen, respondere, der rede antwort entgegen setzen:

was soll ich sagen? was erwiedern? mag
der bruder worte finden!
Schiller 495a;

'so laszt ärzte holen!'
erwiedert sie, indem sie athem schöpfte. 244a;

'es sei drum' erwiederte Wilhelm. Göthe 20, 80; dies alles ernstlich durchsprechend und einander unablässig erwiedernd. 21, 56; er antwortete dilatorisch. dann setzte er aus, diesen punct zu erwiedern, dann waren seine worte zweideutig, zuletzt schwieg er ganz. 21, 203; da Friedrich, auszer einigen späszen, die ihm Jarno erwiederte, keinen anklang für seine possen in der gesellschaft fand. 20, 224. ein auf dem théatre français vorgestelltes und mit beifall erwidertes neues stück. 46, 139 meint ein wol aufgenommenes, entgegen genommenes.
3) erwidern, referre, vergelten, erstatten, dagegen geben:

was die göttr versagn den glidern,
das thun sie an der seel erwidern.
Ayrer fastn. 47a;

ich kan zum kerne der wälschen nusz nicht kommen, ehe ich meine finger mit dem safte der euszern grünen rinde befleckt, die harte schale zerquetscht und erbrochen und endlich den weiszgelben rock ihm abgezogen habe. dieses alles nehme ich gern über mich, weil der kern mit seiner süszigkeit alle solche müh erwidert. Butschky Patm. 148; liebe mit liebe erwidern; einen grusz erwidern; unerwiderte neigung, freundschaft;

du hast sie noch gesehn, den letzten blick
den sehnsuchtsvollen dir ins herz gefaszt,
das letzte wort bedächtig aufgenommen,
dem letzten seufzer mit gefühl erwiedert.
Göthe 9, 315;

geschnürten leibs, geschminkten angesichts,
nichts haben sie gesundes zu erwiedern,
wo man sie anfaszt, morsch in allen gliedern. 41, 144;

beredet sich groszmüthig unbesonnen
ihr weiches herz, mir liebe zu erwidern.
Schiller 269a;

sie kann der mutter freude nicht erwidern. 509b.


4) erwiedern, wiederholen, erneuern. Rädlein 259a.
5) sich erwidern, mit der bedeutung von 1, renuere, sich weigern: ob ich wol mich sehr etwas zu nehmen erwiderte, hat er mir doch, was ich vor das kind ausgeleget, wieder zugestellet. Gryphius 1, 942. vgl. widern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwiderung, erwiederung, f. entgegnung,
1) remuneratio, vergeltung: verzeih, wenn du mich, in erwiederung so süszer worte, so kalt findest. Lessing 2, 94; in erwiederung dagegen wuchs die dienstbeflissenheit Ottiliens mit jedem tage. Göthe 17, 69.
2) responsio: seine erwiederung war kurz gefaszt; in erwiederung auf dein letztes schreiben melde ich dir.
3) ahd. würde arwidarunga recusatio, repudium ausdrücken.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) erwandern
 ... erwandern , invenire, experiri, wie erfahren sp. 789. 790: