Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
erwerbsüchtig bis erwerbzweig (Bd. 3, Sp. 1061 bis 1062)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) erwerbsüchtig, quaestuosus, lucrosus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwerbunfähig, cui non licet aliquid acquirere.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwerbunfähigkeit, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwerbung, f. acquisitio: eine schöne, gelegene, wünschenswerthe erwerbung; eine unendlich wichtigere erwerbung als die schlüssel Jerusalems oder die nägel vom kreuz des erlösers. Schiller 1033b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwerbungsart, f. modus acquirendi.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwerbungsfähig, cui licet acquirere.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwerbungsfähigkeit, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwerbungsrecht, n. jus acquirendi.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwerbungstrieb, m. die belebung des erwerbungstriebs. Fichte über die franz. rev. 332.

[Bd. 3, Sp. 1062]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) erwerbungszweig, m. ratio acquirendi. Klinger 12, 113.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
erwerbzweig, m. in einer groszen reichen stadt gibt es vielerlei erwerbzweige. Göthe 24, 264.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 1 von 1
1) erwandern
 ... erwandern , invenire, experiri, wie erfahren sp. 789. 790: