Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
taufgotel bis taufkrug (Bd. 21, Sp. 192)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) taufgotel, f., -götel,m. f. was taufgote, -göte Schm. a. a. o.: die taufgöttel, die das kind trge. Eulensp. 5 neudr.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taufhandlung, f. die gottesdienstliche handlung der taufe, der taufact Zedler 42, 230: er hielt nach vollbrachter taufhandlung eine schöne rede. Felsenb. 2, 82; (ich) war gewisz niemals bei der taufhandlung. Thümmel reise 2 (1791), 168.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taufhäubchen, n.: bitten sie madam .., dasz sie ihnen ein taufmützchen oder -häubchen macht, und schicken sie's Louisen; vielleicht braucht sie es bald. Gellert 4, 171.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taufhaus, n. aedes lustrales Stieler 800: sie fuhren am taufhause vor .. man fuhr zur kirche. Freytag ges. werke 6, 307.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taufhemd, n., vgl. DWB westerhemd: sobald das taufkind (mhd. westerbarn) aus dem wasser gehoben war, wurde ihm ein weiszes taufhemd (westerwât) angezogen, das aber bald wieder mit den gewöhnlichen kleidern vertauscht wurde. Schultz höf. leben2 1, 148; das taufhemd ist lange zerrissen. Freytag ges. werke 8, 229.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
täufisch, adj.: ihr tauffischen, ihr wiedertäufer (vgl. täuferisch und wiedertäufisch). Paracelsus de causis morb. L 5 (werke 1, 117a).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taufkapelle, f. abgesonderte, zum taufen bestimmte kapelle in einer kirche: ein schöneres architektonisches kunstwerk als die taufkapelle (il battisterio des doms von Florenz) läszt sich kaum in einem zaubermärchen denken. Matthisson schriften 4, 183. A. Grün ges. werke 1, 149.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taufkerze, f. bei der taufe angezündete geweihte kerze: man bezünt eʒ (das kind), so man die toufchertzen ob im brennet. Wackernagel altd. pred. xxxi, 73. vgl. tauflicht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taufkind, n. täufling (s.taufhemd); patenkind: taufkind oder mein pate, mein taufsohn, meine tauftochter. Ludwig 1946.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taufkleid, n. was taufgewand, vestis baptismalis Zedler 42, 376: mancher sieht sein taufkleid, wenige sehen ihr sterbekleid. Wander sprichw. 4, 1048.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taufkrug, m. 'krüge, dessen sich die alten bei der heiligen taufe zu bedienen pflegten'. Zedler 42, 377.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer