Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
taubkorn bis täubrich (Bd. 21, Sp. 179 bis 180)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) taubkorn, n. was taubenkorn Nemnich 2, 435; tollkraut (s. DWB taub 4) 436.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubkrämer, m. was taubenkrämer Fischart groszm. 94.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubkraut, n. tollkraut (s. DWB taubkorn) Nemnich 2, 436.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
täublein, n., mhd. tiubelîn, demin. zu taube: daʒ tiubelîn bediutet den heiligen geist. B. v. Regensburg 1, 423, 7; fliuc mit den andern tiubelînen ouch ûʒ und în. 138, 1;

ie zwai und zwai z samen tracht
recht als die zarten teubelein.
Wolkenstein 49, 1, 4;

ein weib,
sonder falsch, den täublein gleich.
Stolberg 1, 29.

[Bd. 21, Sp. 180]


sprichwörtlich: die täublein müssen federn lassen. Simrock 549; des heiligen geistes täublein, eine art versteinerter muscheln, pectunculithi Nemnich 3, 591.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
täubler, m. einer der tauben hält, mit tauben handelt: taubler Lexer nachtr. 377 (15. jahrh., Steiermark); deubler, der mit dauben umbgadt, columbarius Maaler 89d, teubler 400a; deubler, daubkremer Fischart groszm. 94; gegen mittag aber machet ich ein thür, dadurch der teubler aus und eingieng, so er bei den tauben zu schaffen hett. Herr feldbau 120b. Sebiz 122; wann ein täubler irgend einen tauber und eine täubin zusammen sperret, dasz sie sich paaren sollen. Simpl. 3, 65, 4 Kurz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
täublich, adj.: täubliches gespann, taubengespann Stolberg 4, 273.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
täubling, m. name einiger eszbaren arten der blätterpilze mit vertieftem hute Schm.2 1, 580. Nemnich 3, 591. Oken 3, 153 f. 158. 7, 133; nach der ähnlichkeit: der Miesbacher hut oder täubling, dunkelgrün mit niederem gupf und breitem allerorts gebogenem rand. Bavaria 1, 428.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubmehl, n. gepulverte, gegen wahnsinn gebrauchte nieswurzel (s. DWB taub 4): er hat mit der schwartzen nieszwurtz oder daubmäl des königs unsinnigen töchtern wider zu recht geholfen. Fischart Garg. 172a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
täubner, m. 1) was tauber: solcher tauben teubner. G. Nigrinus beschlag B 2d. 2) was täubler Rädlein 868b:

ein teubner, vogler ich auch bin
mit groszem kost und kleinem gwin.
H. Sachs 7, 24, 31.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubnessel, f. was taube nessel (s. DWB taub 6 und nessel 2), marrubium Dief. 350a, nov. gl. 247b, taubnessel oder totnessel, lanium album Braunschweig apot. 40, galeopsis, stachys Nemnich 3, 591. Oken 3, 1059 f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
täubrich, s. täuberich.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer