Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
taubenrocken bis taubenschwanz (Bd. 21, Sp. 175 bis 176)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) taubenrocken, m. schachtelhalm, equisetum hiemale Nemnich 1, 1502. Pritzel-Jessen 141b, hennebergisch tauberôk Spiesz 253.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenrotte, f., vgl. taubenschar:

ich weisz, mit welchem grimme
von mir (habicht) die taubenrotte spricht.
Pfeffel 1, 141 Hauff.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubensanft, adj. und adv. sanft wie tauben:

Rom! wie taubensanft und schlangenklug!
Grabbe 1, 248.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubensanftheit, f.:

harmlos kam, dasz meine kraft sie schirme,
taubensanftheit in meinen hain.
Tiedge werke 2, 135.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenschar, f., vgl. DWB taubenflug, -rotte:

dort flattert nieder eine taubenschaar,
und pickend schmälert sie das künftge jahr.
Lenau 2, 273.

übertragen (s. DWB taube 5):

und sonderlich war er
ein habicht für die taubenschaar
der mädchen weit umher.
Langbein ged. (1854) 2, 101.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenschieszen, n.: ein ander brachte dieses, jener ein anders, doch nicht ohne sonderlichs groszes daubenschieszen (s. DWB taube 8, b) und handgreifliche lügen. wiszbadisch wisenbrünnlein 2, 133.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenschlag, m.
1) taubenhaus, columbarium Stieler 1813, eigentlich das mit einer klappe versehene flugloch desselben (dasselb loch, dadurch die tauben aus- und einflogen ... nennet man den taubenschlag. Herr feldbau 120a):

er bawt ein newen taubenschlag ins hausz.
H. Sachs 9, 537, 10;

da fand ine (den mörder) ain weib in ainem taubenschlag. Baumann quellen 1, 585; zahme tauben, die man in den häusern und taubenschlägen hat. Colerus 2, 520a;

ich sasz am taubenschlage in der sonne.
Schlegel Romeo u. Julia 1, 3;

ein armer mann, des einzger reichthum lag
an seinem bienenstand und seinem taubenschlag.
Rückert brahm. 8, 74;

sprichwörtlich: wenn der taubenschlag nicht offen stehet, so können keine tauben hinein fliegen. Lehmann 399, 10; selbst diese hatten grosze schulden gemacht. darnach musten sie mit den katzen vom taubenschlag gleichen abschied nehmen. polit. stockf. 42; worauf er, so zu sagen, wie die katze vom taubenschlage, stillschweigend abschied nahm. irrg. 297; da .. schlich ich so sachte davon, wie die katze aus dem taubenschlage. Wieland 11, 213; wir werden nicht weggehen wie die

[Bd. 21, Sp. 176]


katze vom taubenschlag. Göthe 11, 312; die hunde werden .. den füchsen den weg zum taubenschlag (mädchenwohnung) verrennen. 15, 13; es wohnt niemand bequem bei mir, weil es zu unruhig ist und meine wohnung wie ein taubenschlag ist (viel aus- und eingegangen wird). Zelter an Göthe 415 (2, 141).
2) vorrichtung zum taubenfang Dief.-Wülcker 872b (vom jahre 1533), vgl. DWB taubenklappe und Nürnberger polizeiordn. 328 (14. jahrh.): eʒ sol auch nieman kain taubhaus haben noch kainen schlac, damit er dehain tauben gevahen müge; plattdeutsch duwenslagg, eine klappe vor dem taubenboden, tauben zu fangen Dähnert 97a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenschluck, m. schluck der trinkenden tauben (die tauben haben die eigenschaft, dasz sie ihre hälsz, dieweil sie trinken, nicht aufrichten, bisz dasz sie gnug geschluckt haben. Heuslin Gesners vogelb. 508), vgl. DWB taubentrunk, -zug: nun es gilt ein taubenschluck. Fischart Garg. 89a; taubenschlück aber müszten verbotten sein. 218b; darauf ers ime noch einmal vol ein schenken laszt, und dasselbig in geschwinden taubenschlücken in seinen weiten weinkessel (bauch) .. gieszt. bienenk. (1580) 158b; also seind auch etliche poetische köpf gesinnet, dasz sie immerdar gerne beim zuber mit frischem wein sitzen, und gute taubenschluck thuen. anm. weish. lustg. 363; demin.: aber sie machen es mit dem weintrinken nicht so grob, thun sie etwann ein taubenschlücklein von einer masz oder zwei zu viel, so thun sie es umb der gesellschaft willen. traumgesch. von dir und mir (ohne jahr) s. 22.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenschmalz, n.: Alexander Benedictus lobt taubenschmaltz für schwer harnen, dasselbige aufgestrichen. Heuslin Gesners vogelbuch 520.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenschnabel, m. schnabel der taube, daubenschnabel Maaler 88d; name von geranium columbinum (vgl. DWB taubenfusz) Nemnich 2, 40.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenschwanz, m. schwanz der taube; name des sternkrautschwärmers, sphinx stellatarum Nemnich 3, 590. Dietrich naturhistor. handwb. 2, 893. Oken 5, 1133. 1373; demin. taubenschwänzchen Brehm thierl. 6, 318.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer