Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
taubenkorb bis taubenleber (Bd. 21, Sp. 173 bis 174)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) taubenkorb, m. was taubenhaus Maaler 399a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenkorn, n. lolium perenne (vgl. DWB taubkorn) Nemnich 2, 435.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenkot, m., vgl. DWB taubendreck, -mist: der taubenkot nimbt durch seine hitze allen schmertzen (des podagra) weg. Colerus 2, 520b; schweiz. das taubenkaat Maaler 399b. Heuslin Gesners vogelb. 521 f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenkrämer, m. was taubenhändler: und sties umb der wechsler tische und die stle der taubenkremer. Matth.

[Bd. 21, Sp. 174]


21, 12. Joh. 2, 14. 16 (der di da verkauften die tauben cod. Tepl.), -krämer Colerus 2, 524b; so fühlte ich, und sah nicht mehr hin nach den taubenkrämern im tempel. Iffland theatralische laufbahn 11, 17 neudruck; un simoniaque (s. DWB taubenhändler) Rädlein 868b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenkraut, n. verbena Tabernaem. 381a. Stieler 1032 und geranium rotundifolium Nemnich 2, 41.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenkropf, m. kropf der taube; name mehrerer pflanzen: fumiterra (erdrauch) Dief. 251c, nov. gl. 185a, cucabulus behen Nemnich 1, 1296, fumaria offic. 1682 (wo taubenkropf statt taubenkopf zu lesen ist), phyteuma spicata 2, 959: erdtrauch nennt man gemeiniglich daubenkropf. Bock kräuterb. 36; des erdrauchs oder taubenkropfs werden etliche geschlecht angetroffen. Hohberg 3, 1, 437b; schweiz. daubenkropf, sind weisz blmen auf einem holen blszlin oder fläcklin wachszende, lidweich, polemonia Maaler 88d, rubus caesius und viola canina Stalder 1, 273, baslerisch dubechröpf wie dubechöpf (s. DWB taubenkopf) Seiler 89b. — demin. taubenkröpfle, capnon (erdrauch) Maaler 399b, östr. taubenkröpfel was taubenfüszel (s. DWB taubenfusz) Höfer 3, 216.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenkunde, f.: ich weisz, dasz ich weder dem liebhaber noch dem in der taubenkunde erfahrenen genügen kann, denn diese kunde ist eine wissenschaft, mit welcher ich mich noch nicht habe vertraut machen können. Brehm thierl. 4, 272.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenkunst, f. die kunst tauben zu ziehen u. s. w.: es möchte auch wol falliren, wie mir dann in den taubenkünsten oft wiederfahren ist. Colerus 2, 523b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenkunkel, f. katzenschwanz, equisetum Pritzel-Jessen 141b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenkutter, m. tauber, columbus Dief. 134a, s. DWB kütter und DWB kauter theil 5, 2905. 365.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenleber, f.: Celsus lobt under andern zu der lebersucht taubenlebern frisch und roh genossen. Heuslin Gesners vogelbuch 520.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer