Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
taschenwörterbuch bis tase (Bd. 21, Sp. 155)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) taschenwörterbuch, n. wörterbuch in taschenformat: geographisches taschenwörterbuch (Leipzig 1807). Göthe tageb. 3, 349 Weim.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tascher, m. salzburgisch ein unbehilflicher mensch Fromm. 3, 343, bair.-östr. ein guter tascher, ein gutmütiger, doch unbehilflicher mensch Schm.3 1, 627. Lexer kärnt. wb, 53. Schöpf 738. vgl. DWB tasche m. und taschen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
täscher, m. was täschner Wander sprichw. 4, 1037.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taschicht, taschigt, adj. taschenförmig Stieler 2289; östr. taschet einfältig, unbehilflich (s. DWB tascher) Höfer 1, 212. Schöpf 738. Fromm. 3, 343.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
täschlein, täschel,n. , mhd. teschelîn, teschel, demin. zu tasche (vgl. DWB täschchen).
1) zu tasche 1:

(er hatte sein feuerzeug) pî im an der gürtel sîn
in sînem schœnen teschelîn.
H. v. Neustadt Apoll. 6747;

diu guoten teschel guldîn
gezieret mit gesteine. Dietrichs flucht 662;

täschle, perula Maaler 397d, täschlein Stieler 2259; die desch ist nit grosz gng, das ist ein deschlin. Eulenspiegel 92 (59) neudruck; täschlein, ein hosentäschlein Ludwig 1943.
2) zu tasche 2: täschel, die weiblichen schamtheile Nemnich 3, 589; ir rauchs taschel Schm.2 1, 627 (15. jahrh.);

(wir) entsengen dér jedwedes haar vom täschel.
Voss Arist. Thesmof. 540.

schweiz. täschli, mädchen Gotthelf erz. 2, 193. 299; täschlein der hülsenfrüchte, valvulus Denzler 283b, besonders des täschelkrautes Bock kräuterb. 70a; knospenhülse, schon mhd.:

manic pluome sich kloup
schône ouʒ ir teschelîn.
H. v. Neustadt von gottes zukunft 155.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
täschlein, n., demin. zum zweiten tasche, klatschender schlag Schm.2 1, 627.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
täschleinkraut, s. DWB täschelkraut.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
täschler, m., spätmhd. teschler was täschner Beheim buch von den Wienern 40, 11. 31.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
täschner, m., früher taschner (Lexer 2, 1407), taschenmacher, marsupiarius Stieler 2259, täschner Aler 1874a. Jacobsson 4, 376a; täschnerkram, -laden Ludwig 1943.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
täschnerin, f. taschenmacherin oder frau eines täschners, taschnerinn Stieler 2259.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tase, f. und tause, schweiz. was dause, tanse Stalder 1, 274.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer