Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
taschenkelle bis taschenmaul (Bd. 21, Sp. 152)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) taschenkelle, f. ein inwendig mit thon überzogenes gefäsz von guszeisen, aus welchem das hineingefüllte geschmolzene eisen durch ein am obertheile angebrachtes loch in die formen zu stücken mittelmäsziger grösze gelassen wird. Jacobsson 4, 372b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taschenkolben, m. an einem pumpwerke der kolben, um den oben ein lederner ring gelegt wird, so dasz er über die oberfläche desselben hervorgeht. Jacobsson 4, 372b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taschenkraut, n. was täschelkraut Aler 1874a, täschenkraut Pritzel - Jessen 78b (Eifel), dann auch lonchitis Aler, rhinanthus crista galli Nemnich 3, 589: klafter (s. das erste klaffer theil 5, 899), ingleichen taschenkraut heiszt eine art unkrauts, das dem korn seine nahrung und wachsthum benimmt. Zink öcon. lex. 1418.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taschenkrebs, m. was krabbe theil 5, 1909; s. auch tasche 2, g: taschenkrebse haben ihren namen von ihrer form, weil sie rund sind wie eine tasche, und in Holland nennet man sie krabben. Hübner naturlex. 1837; der grosze taschenkrebs, cancer pagurus. Brehm thierl. 6, 633;

hier sieht man öfters hin und her, ...
die wunderbar geformte formen der runden taschen-krebse laufen.
Brockes 7, 276;

übertragen: ich pflege mir die façade (der Markuskirche) zum scherz als einen kolossalen taschenkrebs zu denken. Göthe tageb. 1, 246 Weim.; mit gleichem glücke könnte man auch metaphern und sinn - gedichte in kupfer stechen, damit das taschenbuch kein taschenkrebs würde (s. DWB krebs 1, d). J. Paul kl. bücherschau 2, 56.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taschenkresse, f. thlaspi arvense Nemnich 3, 589.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taschenkunst, f. bergmännisch paternosterkunst mit taschen (s. DWB paternoster 3, c). Hübner naturlex. 1838. Veith 306.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taschenlos, adj. ohne taschen, davon die taschenlosigkeit J. Paul flegelj. 3, 39.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taschenmacher, m. der täschner, marsupiarius Stieler 2259, deschenmacher Eulensp. 91 (59) neudruck; bair. scherzhaft der taschenmacher, vater von lauter töchtern (s. DWB tasche 2, b). Schm.2 1, 627.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taschenmarkt, m.: wenn inen (den mägden) ein andere magd begegnet, so halten sie einen taschenmarkt oder ein stenderling (s. DWB tasche 2, c). Luther tischr. 181a; ey was wella mir viel mit ihna ein täschamark halta? H. Jul. v. Braunschweig schausp. 69 Tittmann;

(du) helst auf der gass ein taschenmargk.
Hayneccius H. Pfriem v. 642.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taschenmaszstab, m.: ein aufzuklappender taschenmaaszstab (der zimmerleute). Auerbach ges. schriften 15, 28.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taschenmaul, n. die löffelente, anas clypeata Nemnich 1, 270. Brehm thierl. 4, 830.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer