Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
tanzreim bis tanzstiefel (Bd. 21, Sp. 130 bis 131)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) tanzreim, m. 'die zeit der tanzlieder scheint für immer vorbei zu sein. zwar entstanden in neuester zeit noch allerhand tanzreime auf beliebt gewordene instrumentaltänze ... doch sind das streng genommen keine tanzreime, da sie eigentlich nicht beim und zum tanze gesungen werden' Böhme gesch. des tanzes in Deutschland 1, 243; mhd. tanzrîm zu folgern aus tanzrîmer, tanzlieddichter. altd. blätter 1, 83.

[Bd. 21, Sp. 131]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) tanzsaal, m. choreum Stieler 1672: der gesamte brautzug ging in den tanzsaal. Musäus (1815) 1, 152;

der ganze tanzsaal soll mit schrecken untergehen!
Zachariä (1767) 1, 48;

die schlaraffengemähld' in dem tanzsaal unsers junkers.
Voss ged. 2, 39.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzschritt, m. schritt beim (oder wie beim) tanzen, pas, vgl. Schultz höf. leben2 1, 550 f.: zierliche tanzschritte. Göthe 38, 212; hierauf beging er als stolzer weltmann in stattlichen tanzschritten den kreis, .. bis er vor das brautpaar gelangte. G. Keller Seldwyla4 2, 35; tanzschritt des verses. Voss zeitmessung 162. 250.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzschuh, m. leichte schuhe zum tanzen Stieler 1937: rothlederne tanzschuhe oder tanzstiefel. Böhme geschichte des tanzes in Deutschl. 1, 87 (vom j. 1657); die tanzschuhe glüheten hoch-purpurroth. Musäus (1815) 1, 152; wollte er (tanzmeister) ihn zurechtweisen, so zog er die zierlichen tanzschuhe von den füszen, warf sie dem Franzosen an den kopf. Hauff schriften (1869) 4, 184; übertragen: der leidige anstand in Frankreich hat den naturmenschen verschnitten. ihr kothurn ist in einen niedlichen tanzschuh verwandelt. Schiller 2, 344.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzschule, f. ort wo im tanzen unterricht ertheilt wird, anleitung zum tanzen (vollkommene tanzschule aller tänze von G. Link Breslau 1796) Maaler 399a. Stieler 1722: hie ist ein ander tantzschul. Fischart Garg. 83a; die sklaven-haltung des leibes, welche von der tanzschule erst an der nähschule verbessert werden musz. J. Paul Levana 2, 83; davon tanzschüler Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzsingen, n. das singen zum tanze Böhme gesch. des tanzes in Deutschland 1, 28.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzsonntag, m. sonntag an dem (in der fastnacht) getanzt wird: am vergangenen tanzsonntage. Gotthelf erz. 1, 28; übersprang er drei tanzsonntage. Uli d. knecht (1854) 27.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzspiel, n.: der sündliche weltlauf ist gleich einem tantzspiele (ballett), nach dessen letztem aufzuge ein abtrit zu der unwiderbringlichen ewigkeit genommen wird. Butschky Patmos 41 (22); dergleichen tanzspiele (geistliche, mit tanz begleitete schauspiele) in kirchen wurden sogar noch 1617 im erzbisthum Köln aufgeführt und auf das strengste verboten. Böhme gesch. des tanzes in Deutschland 1, 18; das tonstück zu einem tanz Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzsprung, m.: die Russen sangen ihre klagenden nationalmelodien, und machten dazwischen groteske tanzsprünge. Immermann schriften 2, 261.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzstellung, f.: fecht- und tanzstellung. J. Paul Hesp. 1, 69.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzstiefel, m., s. DWB tanzschuh: du bist kein junger bursch mehr, die schlappen sind jetzt deine tanzstiefel. Auerbach ges. schriften 6, 121; lackirte tanzstiefel. Freytag ges. werke 6, 270.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer