Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
tanzmutter bis tanzraum (Bd. 21, Sp. 130)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) tanzmutter, f. dame, bei der eine tanzstunde stattfindet: wenn diese tanzmutter etwas anderes ist als eitel liebenswürdigkeit, so. Freytag ges. werke 4, 166.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanznacht, f.: Brosi fühlte sich bald wieder hergestellt von den folgen jener tollen tanznacht. Auerbach ges. schriften 6, 27.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzpaar, n. tanzendes paar, tänzer und tänzerin, vergl. tänzerpaar: auszerdem zeichnete das mittelalterliche tanzen sich dadurch von dem unserigen aus, dasz die tanzpaare in der regel nicht alle zugleich tanzten, sondern jedes seine tour allein machte. Böhme geschichte des tanzes in Deutschland 1, 83.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzpalast, m.: die herren, frauwen und jungfrauwen anhuben zu tantzen, dasz der tanzpalast mit einem schönen tantz erfüllet was. buch der liebe 243b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzpfeifer, m. choraules Stieler 1437.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzplan, m. planities choreis ducendis accommoda Stieler 1460: der tanzplan des alten Augsburger tanzhauses Birlinger schwäb.-augsb. wb. 109b, s. DWB plan 3, c; besonders für den tanz im freien: 'die zum tanzen im freien bestimmten räume führten den namen tanzplan oder tanzrain'. Böhme geschichte des tanzes in Deutschland 1, 82.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzplatz, m. area choreis et saltationibus apta Stieler 189, vgl. Weinhold die d. frauen2 2, 176:

wie, wenn wir in den feihel stehln,
den auf unserm tantzplatz verheln?
H. Sachs 17, 200, 27;

(wir) wöln sie von unserm tantzplatz plewen. 205, 27;

es gehört auch den inwonnern an ainem kirchtag der pest tantzplatz zue. weisth. 3, 636 (vom j. 1577); als ich selbst geführt ward auf den tantzplatz, sahe ich daselbst uber 500 knaben und junkfrawen. Albertinus hauspolizei 2, 140b; die tantzplätz seind märkt, auf denen der teuffel diejenige person gewinnet, die er inn den kirchen und andern andächtigen orten verliret. narrenhatz 254;

der linde zephyr bricht
nelken, tulpen, roszmarin,
wirft sie auf den tantzplatz hin (fürs brautpaar).
Fleming 156;

wir kamen zu einem tanzplatz. Göthe br. 157 (2, 91);

lustbeklommen
bin ich oft zum tanzplatz kommen.
Immermann schriften 1, 203;

und also geziert, eilt sie zum tanzplatz,
wo pfeifen und geigen lieblich ertönen.
H. Heine buch der lieder 192 neudruck.

übertragen:

ihm lächelt nur die welt, die ihm zuvor gelacht,
der tanzplatz jüngrer lust.
Hagedorn 1, 120;

der tanzplatz der freude. J. Paul Tit. 3, 93, des witzes uns. loge 2, 125.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzpriester, m.: desgleichen wehlet er (Numa Pompilius) zwölf tantzpriester, salii genannt, dem kriegs gott Mars zu ehren. Rihel Livius 20.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzrädlein, n. orbis saltatorius, qui etiam vocatur reihen Stieler 1500.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzrain, s. DWB tanzplan.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzraum, m.: er sasz ... am tisch, mit dem gesicht nach dem tanzraum gekehrt. Auerbach ges. schriften 6, 12.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer