Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
tanzmahl bis tanzpaar (Bd. 21, Sp. 129 bis 130)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) tanzmahl, n.: ain tanzmahl oder freidenfest halten. S. Bürster 116.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzmantel, m., demin. tanzmäntelchen: item 1 gulden um ein alde rode kogiln und rot danzmentelchin, etzwaʒ gesticket als man vor zyten plag zu tragin. der edlen von Holzhausen inventar u. s. w. (vom j. 1410, Frankf. archiv).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzmasz, n. f. takt des tanzes, tanzmelodie: der tantzmaasz nach tantzen, ludere in numerum. Maaler 399a; übertragen:

ich wolt dir wol (zum hinausjagen) ein tanzmasz geigen. fastn. sp. 255, 22;

obscen:

kein tanzmasz er ir nit wolt leieren,
als sich des nachts im pett gepurt. 234, 26.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzmeister, m.
1) leiter und aufseher beim tanze, choraula Dief. 150b, choragus Dasyp. (1556) B 8d; solche leiter der tanzvergnügungen wählten auf ihren zunftstuben die einzelnen zünfte, z. b. in Straszburg und in Freiburg Mone zeitschr. 16, 383. 17, 65; auch die gemeinden bestellten tanzmeister zur beaufsichtigung der tänze: in gemainen und andern tanzen wiert alle leichtfertigkeit und unerbarkait eingestelt und wüerd den tantzmeistern sonderlich auferladen, das si solchen kainen tanz bewilligen. östr. weisth. 6, 498, 31 (vom jahre 1608); dantzmeister bei einem balle Elis. Charl. (1867) 131.
2) tanzlehrer, saltandi magister Stieler 1378: die tantzmeister, welche die jugent im tantzen abrichten. Albertinus narrenhatz 253; ein tantzmeister, der uns allerhandt täntz lehrte. landstörzer 232; die füsze setzte er so auszwerts, dasz man augenscheinlich abnehmen muste, der mensch wäre über vier monden zum tantzmeister gegangen. Weise erzn. 32 neudruck; der tantzmeister schwur hoch und theuer, dasz er dergleichen sprünge zeitlebens nicht gesehen hätte. Schelmufsky 31, neudruck der vollst. ausgabe; frau, die .. den kopf nicht gerade und den leib nicht so einwärts hielt, wie es der französische tantzmeister den guten Deutschen ohne unterschied befiehlt. Möser 1, 136; das kommando - geiglein des tanzmeisters. J. Paul Levana 1, 107; der tanzmeister kommt der wahren anmuth unstreitig zu hülfe, indem er dem willen die herrschaft über seine werkzeuge verschafft. Schiller 10, 84; er hatte in allen bewegungen ein natürliches geschick, welches ihm bald die lobeserhebungen des tanzmeisters (vorher tanzlehrer) eintrug. Freytag ges. werke 12, 188. — 'einen tanzmeister nennt man ein pferd, welches auf- und mit den zehen des hufes auswärts steht' Weber öcon. lex. 583.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzmeisterschaft, f. gesamtheit der tanzmeister: die löbliche tantzmeisterschaft des königreichs Frankreich. des träumenden Pasquini staatsphant. (1697) 272.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzmelodie, f. Göthe 24, 91.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzmensch, n.: ich lernte in Wien im Sperl .. mehre 'saal- oder tanzmenscher' kennen, denen der wirth für jede nacht vierzig kreuzer gibt, welche sie mit seinen gästen vertanzen. J. Paul kom. anh. zum Titan 2, 100.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzmusik, f. jede musik, nach welcher getanzt wird, s. Böhme gesch. des tanzes in Deutschland 1, 245 ff. Weinhold die d. frauen2 2, 166: eine alles überschallende tanzmusik (bei einer bürgerlichen hochzeit). Göthe 32, 182; aus dem stattlichen gasthofe tönte eine pomphafte tanzmusik. G. Keller Seldwyla4 1, 131;

und es summt mir ins ohr die tanzmusik.
H. Heine buch der lieder 222 neudruck.

plur.: so ersuchte ich den vater um andere tanzmusiken (musikstücke), dergleichen die notenbücher ... reichlich darboten. Göthe 25, 275;

aus rauhem feldlärm wurden muntre feste,
aus furchtbarn märschen holde tanzmusiken.
Schlegel Richard III. 1, 1;

[Bd. 21, Sp. 130]


musik zum kriegstanze (s. DWB tanz 4, b):

ihr habt böse tanzmusik,
kriegstrommet' und feldgestück.
Rückert 3, 249.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzmutter, f. dame, bei der eine tanzstunde stattfindet: wenn diese tanzmutter etwas anderes ist als eitel liebenswürdigkeit, so. Freytag ges. werke 4, 166.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanznacht, f.: Brosi fühlte sich bald wieder hergestellt von den folgen jener tollen tanznacht. Auerbach ges. schriften 6, 27.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzpaar, n. tanzendes paar, tänzer und tänzerin, vergl. tänzerpaar: auszerdem zeichnete das mittelalterliche tanzen sich dadurch von dem unserigen aus, dasz die tanzpaare in der regel nicht alle zugleich tanzten, sondern jedes seine tour allein machte. Böhme geschichte des tanzes in Deutschland 1, 83.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer