Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
tanzkreis bis tänzlerei (Bd. 21, Sp. 127 bis 128)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) tanzkreis, m. kreistanz: die dames trugen mich mit samt dem stuhle in den tantz - kreisz (vorher kreisz - tantz) hinein. Schelmufsky 30, neudruck der vollständigen ausgabe; an vielen orten .. halten solche geister oder teufelsgespenster ihre tanzkreise mit allerhand gesang und saitenspiel. Prätorius Blocksberg-verrichtungen (1668) 311.

[Bd. 21, Sp. 128]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) tanzkrieg, m. krieg, schlägerei beim tanze: wann auch einer dem andern seiner Venus .. zu nahend tritt und gar zu oft mit ihr tantzet, .. oder sie etwa zu oft hertzet und halset, alsdann gehet der tantzkrieg erst recht an, da sticht einer dem andern ein loch in das wammes oder wol gar in den leib, und fliegen die stüel, bänk, kanten und gläser zum kopf. Albertinus hauspolizei 2, 144a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzkunst, f. saltandi ars Hederich 2196: die tanzkunst musz als die ursprünglichste unter den sichtbar darstellenden tänzen betrachtet werden. A. W. Schlegel vorles. 1, 118, 27 neudruck 257 ff.; in der tanzkunst behaupten die Franzosen den ersten rang. Heinse Hildeg. (1857) 246;

die neugier sieht bestürzt oft aller tanzkunst pracht
auf diesem weiten saal in einen ball gebracht.
Zachariä (1767) 1, 40;

wie die erste sprache lange der grammatik, so sollte der tanz lange der tanzkunst vorgehen und vorarbeiten. J. Paul Levana 1, 104; übertragen: damals galt politische tanzkunst, nach der sich zunge und rücken bewegten. grönl. proc. 86.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzkünstler, m. einer der tanzkunst versteht, kunstreich tanzt: der teufel ist ein groszer tanzkünstler. H. Heine 7, 193.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzladen, n. das einladen zum tanz, s. das folgende.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzlader, m. der zum tanz einladet, vgl. DWB tanzbitter: es soll auch hinfüro ain ieder tantzlader zum tantzladen nit mer haben noch gebrauchen dann drei pferd. Nürnb. polizeiordn. 76 (15. jahrh.); den tantzladern mit iren mitreitern mag man auch des morgens wol ain früsuppen geben. 80, vgl. Birlinger schwäb.-augsb. wb. 303a; (geschenke an die) brautfierer, tanzlader. L. Rem 47; vgl. hochzeitlader.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzlaube, f. ort da man tanzet Maaler 399a; wann sie sich also wacker auf eim fusz herumb wurffen und dummelten .. wie die beckerbuben auf der tantzlauben. Fischart Garg. 82b; 'man errichtete für die kirchweih oder pfingsten einen besondern bedeckten tanzboden, der mit laubwerk überdacht und mit maien geschmückt war und tanzlaube oder tanzhütte benannt wurde'. Böhme gesch. des tanzes in Deutschl. 1, 82, vgl. 155.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzlehrer, m., vgl. tanzmeister 2: zur erlernung dieser kunst- und modetänze kommen in den deutschen städten (im 17. jahrh.) mehr und mehr die tanzlehrer in aufnahme. Böhme a. a. o. 144; in mehren ansehnlichen familien fanden die eltern nothwendig, ihren kindern die eckigen bewegungen und das allzu natürliche wesen durch einen französischen tanzlehrer abzugewöhnen, der eigens der stadt zugereist war, um solche gutthat zu erweisen. Freytag ges. werke 12, 188.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tänzlein, tänzel,n. , mhd. tenzelîn, tenzel, demin. zu tanz, vgl. DWB tänzchen.
1) zu tanz 1: chorus, ein reientantz, ein scheiblecht dentzlin. Keisersberg evangelibuch (1515) 49b; man macht ein kurtz tentzle. narrensch. (1520) 76b;

ich wolt euch piten, mocht es gsein,
das ier unsz erlaupt ein tenzelein.
Raber Sterzinger spiele 2, 285.

obscen (vgl. DWB tanz 4, c, α): sie kundte wol so arthig das wälsche täntzlein springen. Lindener schwankb. 156 Lichtenstein;

(ich) kan auch das wälsche täntzelein. 176.


2) zu tanz 5:

mach uns ein seuberlich denzlin behend. fastn. sp. 335, 32.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzler, m. einer der tänzelt; mhd. tenzeler, tenzelerinne, tänzer, tänzerin Berth. v. Regensburg 20, 37. 176, 3. 10.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tänzlerei, f. das tänzeln (vgl. DWB tänzeln 3, tänzen 2):

(der sich) nicht wie ein schwermer nerrisch ziert,
mit possenreiszen, tenzlerei.
Rebhun hochz. zu Cana (1546), schluszgespräch.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer