Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
tanzabsatz bis tanzbitter (Bd. 21, Sp. 120 bis 121)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) tanzabsatz, s. tanzweise 2.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzaffe, m. zum tanzen abgerichteter affe: der teufel .. zeigte sich gewöhnlich in der gestalt eines affen. er debütiert ganz eigentlich als tanzaffe. H. Heine 7, 191.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzart, f. art des tanzes, vgl. Schlegel vorles. 1, 258 ff. neudruck. Böhme gesch. des tanzes in Deutschl. 1, 49 ff.: was die tanzart betrifft, so gelten (in Oberfranken) neben dem guten alten dreher und schleifer noch etliche verunstaltungen moderner tanzweisen. Bavaria 3, 351.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzartig, adj.: der eigentlich mimisch tanzartige theil (des melodrama Proserpina). Göthe 45, 71.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzaufschlagen, n., s. DWB aufschlagen 10.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzbär, m. ursus gesticulatorius Stieler 79: gestern karbatschte er den kutscher im hofe herum, als einen tantzbär. Weise erzn. 147 neudr.; später trieb es deine mutter noch ärger, meinte, ich sei eigentlich nichts als ein tanzbär, der tanzen müsse, wie sie geige. Gotthelf Uli d. pächter (1859) 453; der tanzbär erfreute im mittelalter grosze könige und würdenträger der kirche. Freytag ges. werke 17, 409.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzbaum, m., vgl.plan-, DWB platzbaum:

den kranz sie werden fast
herab vom tanzbaum langen.
Rückert 4, 281.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzbeginnend, partic.:

wenn es vom winde rauscht in den tausendblättrigen ulmen,
und der tanzbeginnenden braut der quell melodie scheint.
Klopstock Mess. 20, 499.

[Bd. 21, Sp. 121]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) tanzbelustigung, f.:

meine spindel spielt komödie
mit tanzbelustigung.
Uhland 2, 243.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzbild, n. eine beim tanzen nach gewissen linien beschriebene figur. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzbitter, m. was tanzlader Böhme gesch. des tanzes in Deutschland 1, 181.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer