Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
sturzort bis stürzschürze (Bd. 20, Sp. 722 bis 723)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) sturzort, m., abgrund, wie 1sturz I A 3 c: welche (steine), nach langem getösz desz wiederschallenden sturtzorts, von einem löcherichten schlund oder pfuhl verschlungen zu werden schienen J. W. Valvasor die ehre des hertzogthums Crain (1689) 1, 492. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturzpflug, m., mit dem leicht umgebrochen wird, wie stürzen I A 3 d: die schaufelpflüge ... sind aus der schaufel ... hervorgegangen und eignen sich nur für leichte böden, ... man nennt sie daher auch stürtzpflüge oder schüttpflüge J. N. v. Schwerz prakt. ackerbau 124. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturzpforte, f., wasserklappe im schanzkleide des schiffes, durch die das schiff schnell von übergenommenem wasser befreit wird Hoyer-Kreuter 1, 835.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stürzplatz, stürzeplatz, m., im bergbau der ort, wo die geförderten tonnen gestürzt (sp. 701) werden, ds. wie stürze (sp. 685), s. Mothes baulex. 4, 288; Minerophilus bergw.-lex. (1730) 652: sonst ist bei groszer strafe verboten, dasz kein grundherr die ... benöthigte fahrwege, und fuszsteige, störtzplätze und räume zu wasserläuften ... verwehren, verschlägen, verackern (soll) A. v. Schönberg berginformation (1693) 29. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturzrad, n., das obere rad des paternosterwerkes für erzkübel, von stürzen I A 4 a, s. Mothes baulex. 4, 288; Jacobsson techn. wb. 4, 349. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturzraum, m., im bergbau der ort,

[Bd. 20, Sp. 723]


wo erz und abraum ausgeschüttet wird, ds. wie stürze (sp. 685), s. Minerophilus bergw.-lex. (1730) 652; bergm. wb. (1778) 543. dän. styrthaerom, wohl aus dem mnd., 'ort, wo die heringe ausgeschüttet und gelagert werden' zollregister v. 1494 in hans. gesch.-qu. 4, 110.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturzregen, m., heftig herabstürzender (sp. 712) regen, im nd. mundartlich, s. Woeste westfäl. 256; Richey id. Hamburg. (1743) 72: leitbäche ... werden angelegt, damit ... der stürzregen abflieszen könne Benzler deichbaulex. 1, 267; wenn uns nicht ein dichter sturzregen und ein weitrollendes gewitter verscheucht hätte G. Merkel erzählungen (1800) 1, 268; drohte dann der sturzregen loszubrechen, liesz sie schnell die groszen kübel aus dem keller holen und unter die dachrinnen rollen Voigt-Diederichs auf Marienhoff (1925) 19; also das sie (die kirche) weder sturtzrägen, anlaufende wasserflüsz oder aufdringende sturmwinde umbreiszen künden J. zu Wege confession (1555) 27a;

ob milder tag,
ob sturmeswut,
sturzregenflut,
ob sonnenglut
Fr. Th. Vischer lyr. gänge (1900) 250.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturzrinne, f., in der architectur umgekehrter rinnleisten bei fuszgesimsen, s. Wolf mathem. lex. (1741) 1283; Helfft wb. d. landbauk. 309; Mothes baulex. 2, 479. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturzrolle, f., schachtartiger bau zur förderung von mineralmassen, wie stürzen I A 4 a, s. Veith bergwb. 385; Blumhof eisenhüttenk. 4, 312. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stürzschaufel, f., sturzschaufel, schaufel, mit der getreide gewendet wird (stürzen I A 3 e), lexikographisch bis in die gegenwart bezeugt, s. Beil techn. wb. 1, 589: fruchtschaufel, damit man stürtzt, stürtzschaufel, furcilla Frischlin nomencl. (1586) 156b; getreide stürzen mit der sturtzschaufel Stieler 2230; auch Ludwig teutsch-engl. 1917. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stürzschürze, f., 'eine eiserne kette, welche über dem treibschacht an einem balken befestigt ist, und wenn die tonne über den schacht hinaus ist, in den auszen am boden der tonne befindlichen ring geschlagen wird, damit, wenn die pferde ein wenig zurückgehen, die tonne sich umkehret oder stürzet, das erz aber herausfällt' (s. DWB stürzen I A 4 a) bergm. wb. (1778) 541.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer