Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
sturzlatte bis sturzort (Bd. 20, Sp. 722)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) sturzlatte, f., fensterlatte, brett, worauf der sturz (sp. 689) eines fensters aufgemauert wird, s. Jacobsson 4, 349b; Mothes baulex. 4, 288. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturzlawine, f., zu stürzen II B 1: die grund- oder rutschlawinen sind gewöhnlich nicht so schlimm wie die staub- oder sturzlawinen J. G. Kohl Alpenreisen 3, 26.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stürzlein, n., dem. von stürze 'deckel' (sp. 686): es gehören aber auch kleine stürtzlein oder decklein zu den kupferproben Ercker beschr. aller mineralertzt (1580) 92b; es ist kein häfelein so schäf, man findet ein stürtzlein darzu Kramer 2 (1702) 1029b; mundartlich im schwäb., s. Fischer 5, 1936. 'schleier', wie 1sturz III B 1: do sprach ich, das etwan in der zell dir under dem schleyer, under dem stürtzlin und under dem wile ein schnee fallet und ein hegelin uff got Keisersberg bilgerschaft (1512) 80 d.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stürzling, m., art schleier, wie 1sturz III B 1: die tücher muossend wesen fin stürzling, flöuger und flöugerlin als uf das wildest gemacht des teufels netz 12113 Barack.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stürzling, stürzlingen, adv., 'jählings und kopfüber', wie stürzen II B: stürtzlingen überabhin ziehen praecipitem trahere Frisius (1556) 1034a; daz er die stürtzlingen by dem kopf herus geb ut praecipitem hanc darei Terenz deutsch (1499) 133a; dieweyl also ainer uber den andern ... stürtzling fiele, sol Ayax mit den obgemelten hauptleuten darzu kommen Marcus Tatius trojan. krieg (1535) 20b; und sind so viel erschlagen oder in das wasser stürtzling getriben worden ebda 37a; mit stärkerer betonung der bedeutung 'plötzlich': und als bald sie (die jungfrau) sich zum bösen neiget, so felt sie stürtzling drein, und kompt fromm nicht darvon, sie sei dann von natur also geartet, als man wol etliche finden mag Chr. Bruno von underweisung einer christl. frawen (1566) 2b. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stürzlings, adv., 'jählings': so geschiehet es, dasz die wasserreichen hin und her ausgebreiteten wolken ... in starke schlagregen, oder vielmehr ... gleichsam in gieszbäche sich auflösen und also stürtzlings niederfallen O. Dapper Africa (1671) 58c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturzlinie, f., linie des hanges, wie stürzen II B 4 b: gen osten berührt sie mit gebogener, fast lothrechter sturzlinie die tiefste einsattelung des Vomper kammes H. v. Barth Kalkalpen 335. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturzloch, n., durch das etwas hindurchgeschüttet (stürzen I A 4 a) wird: nach zwei stunden wird das salz durch sturzlöcher von der pfannenpehrstätte auf die darunter liegende pehrstätte gestürzt Muspratt chemie (1898) 6, 667. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturzmeister, m., steuerbeamter, zu 2sturz I B 2, qu. v. 1505 bei Schmeller-Fromman 2, 787.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stürzner, m., klempner, von sturz weiszblech (sp. 689), im alem., s. Tobler Appenzell. 412; Popowitsch vers. 252; auch stürzer Stalder schweiz. id. 2, 147.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturzort, m., abgrund, wie 1sturz I A 3 c: welche (steine), nach langem getösz desz wiederschallenden sturtzorts, von einem löcherichten schlund oder pfuhl verschlungen zu werden schienen J. W. Valvasor die ehre des hertzogthums Crain (1689) 1, 492. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer