Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
sturmtafel bis sturmtrieb (Bd. 20, Sp. 669 bis 670)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) sturmtafel, f., ein kleiner schild: eyn stormtafele perima (= parma) (15. jh.) Diefenbach-Wülcker

[Bd. 20, Sp. 670]


870. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmtag, m., seit dem 16. jh. 1) tag des ansturms: Marat ... hat ... glücklich am sturmtage der Tuilerien vier druckerpressen gekapert Dahlmann gesch. d. franz. rev. (1845) 460; dem erst seit jenem sturmtag (des sturms auf Ptolemais) sich von des schweigens gelübde zu entbinden gestattet war Scheffel ges. w. 3, 20; tag des aufruhrs: als die königin nach den sturmtagen zuerst wieder ausfuhr, stieg sie im tiergarten aus Varnhagen v. Ense tagebücher 4, 375;

den sturmtag, der mit posaunenschall
verschlingt die letzten friedensschalmeien,
die rebellion aus dem boden stampft
K. Kaiser klassenkampf (1893) 72.

2) tag, an dem ein sturm wütet: auf den fürbestimten sturmtag fiel die statt Rottenburg am Neckar gar in bodem ernider Seb. Franck chron. Germ. (1538) 158b; Moiken ... erzählte von flut und sturmestagen D. v. Liliencron sämtl. w. 7, 110; an sturm- und regentagen W. H. Riehl gesch. u. nov. (1923) 6, 239. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmtanz, m., soldatisch: hinter ihnen ... blies ein pfeifer den sturmtanz v. Ayrenhoff werke (1814) 5, 277; tanz im sturmwind:

ich möchte mit allen wellen
mich berauschen im sonnenglanz
und in schaumesfunken zerschellen
im jauchzenden sturmestanz
R. Hamerling 4, 98.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmtartsche, f., seit dem 14. jh.; ein sturmschild: ancile stormtartze (1414) bei Diefenbach 33c u. ö. in vocab. des 15. u. 16. jh.; mit compositions-s: item 13 m eyme schiffhern ... vor buchsen, buchsensteyne, stormstarczen, kessel, gropen Marienb. treszlerbuch 311 Joachim.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmtaucher, m., ein seevogel: puffinus arcticus J. A. Naumann naturgesch. d. vögel 10, 618; puffinus anglorum Brehm tierleben 6, 199 P.-L.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmteufel, m., personifikation des sturmwindes: sowie die tiere den schutz (der häuser) gewahrten, ... krochen sie ... zusammen, ... als wenn der sturmteufel noch hinter ihnen säsze Brehm tierleben 3, 243 P.-L.; mythologisch: der sturmteufel und der sturmjäger ... möchten wohl ein und dasselbe wesen sein Laistner nebelsagen (1879) 178. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmtobend, adj.: eine grosze dunkle wand schiebt sich kaum 2 m von unserem bug in die sturmtobende nacht hinein Kircheisz weltumsegelung (1928) 250. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmtoll, adj.:

sturmtolle weltenmeere zwischen ödesten urweltklippen
E. Leibl zelt unterm stern (1931) 70.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmtopf, m., dasselbe wie sturmhafen, s. Fäsch kriegslex. (1735) 234b: feuerwerckssachen, als mordschläge, feuerpfeile, ... sturmtöpfe, grosze und kleine granaten ... und dergleichen feuerbrennende maschinen v. Fleming vollk. soldat (1726) 77. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmtreppe, f., seemännisch, dasselbe wie DWB sturmleiter 2, s. Hoyer-Kreuter technol. wb. 1, 750. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmtrieb, m.: im doppelkampfe mit dem sturmtrieb der leidenschaft und den zügeln der sitte F. W. Gubitz erlebnisse 2, 123; sturmestrieb:

ringt er (der dampf) nach luft und helle
mit solchem sturmestrieb
Fontane ged. (1908) 207.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer