Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
sturmrollbrücke bis sturmschaden (Bd. 20, Sp. 664 bis 665)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) sturmrollbrücke, f., dasselbe wie sturmbrücke, s. Hoyer-Kreuter technol. wb. 1, 749. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmrolle, f., österr.: mannschaftsstammrolle, grundliste, s. v. Alten handb. 4, 478. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmrosz, n. mythologisch: der kriegswagen des donnergottes, von sturmrossen gezogen W. Alexis ruhe i. d. erste bürgerpfl. (1852) 4, 48; Sleipnir ist als altes sturmrosz deutlich charakterisiert durch seine schnelligkeit im wettlauf mit Hrungnis pferd Gullfari Helm altgerm. religionsgesch. (1913) 1, 212; Swadilfari, das sturmrosz, braust an! Dinklage gischt (1929) 30; anders, vom sturmwind selbst:

mit ihr entflöh ich
auf sturmesrossen hin durch alle räume
F. v. Kurowski-Eichen untergang d. letzten Odinskirche (1825) 58;

wenn der stromschusz jach hereinbraust
und das sturmrosz schnaubt im zorne
W. Strachwitz ged. (1850) 8.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmruf.m., sturmgeschrei; alarmruf: grauenvoll tönte der überfallenen schrei in den sturmruf Scheffel ges. werke 2, 37;

und noch hört er aus todsgefahr
den sturmruf zu sich hallen
H. Lersch ged. v. kriege 69;

der nachhall jenes sturmrufs und notschreis, der Deutschlands kräftige jugend zum freiheitskampfe rief Daniel Elster irrfahrten 1, 103; verallgemeinert, 'stürmischer ruf':

[Bd. 20, Sp. 665]


der sturmruf nach dem dichter v. Schack ges. w. 8, 469. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmrüstung, f., gesamtheit der sturmgeräte; nur in älterer sprache: für Mentz hat der keiser einen groszen ernst gebracht, dieselbige stadt zu eröbern, und allerlei sturmrüstung dafür gebracht Cyr. Spangenberg mansfeld. chron. (1572) 134a; deszhalb die drei könig ... die mauren auff einer seiten durch die sturmrüstung erwegten, umbfelleten, z boden stiessen und öffneten C. Wurstisen Pauli Aemilii histor. (1572) 1, 401; das ortt, an welchem die sturmrüstung stundt Xylander Polybius (1574) 39; bildlich: aber doch mit waserlei sturmrüstung sie (die christen) immer zuschüttert werden, so schwimmen sie entweder aus dem wüthenden meer der anfechtung heraus oder bleiben sunst in ihrer ordnung steiff stehen J. Calvin institutio christianae religionis (1572) 374.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmsache, f., im plural, alles was zu einem kriegerischen ansturm gegen eine befestigung gehört, s. Jacobsson 7, 493a. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmsack, m., 'säcke von zwillich oder leder ... sie werden mit eisernen scharff geladenen kegeln versetzet, mit einem brande versehen und in pech getaucht. können mit gutem vortheil unter die stürmenden geworffen werden' Fäsch kriegslex. 243a; folget nuhn, wie man rageten, schläge, feuerkugeln, sturmsäcke, kolben und pfeile ... zurichten solle W. Dilich kriegsbuch (1607) 80. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmsage, f.: umwandlung einer sonnen- in eine sturm- und wolkensage Laistner nebelsagen (1879) 115. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmsau, f., mythologisch: im schlimmsten fall bleibt anzunehmen, dasz die seelen ... die gestalt der sturmsau eben als eines luftwesens entlehnt hätten Laistner nebelsagen (1879) 279. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmsäule, f., wirbelsturm: eine sturmsäule stürzte brüllend aus der höhe herab, und zweitausend blitze spritzten nach allen seiten wie wasserstrahlen J. Schaffner Konrad Pilater (1910) 374. technisch, ein starker drehbalken in der windmühle, s. Prechtl technol. encykl. 10, 131. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sturmschaden, m.: die gröszten sturmschäden in den wäldern entstehen gewöhnlich im herbst H. Zschokke ausgew. schr. 12, 211; neue sturmschäden betrafen die forsten 1834 Bernhardt gesch. d. waldeigenthums (1872) 3, 208. dazu sturmschadenversicherung Manes versicherungslex. (1909) 1217; handwb. d. staatswissensch.2 6, 1170. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer