Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
stopfig bis stopfmaschine (Bd. 19, Sp. 331)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) stopfig, stopficht, adj., in dem elsäss. subst. stopfet, f., stopfarbeit an den strümpfen Martin-Lienhart 2, 608b. vgl. noch götting.-grubenhag. stoppig, so in der zusammensetzung twei lâger wören stoppige vul von kartuffeln Schambach 212b, sonst stoppend vul.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stopfkies, m., zum unterstopfen der eisenbahnschwellen (mittels stopfhacke oder stopfholz) verwendet (s. 1stopfen, verb., I 1) und im gegensatz zum schlechteren füllkies (welcher nur ausfüllt) Lueger 2, 310. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stopfkorb, m., zu ähnlichem zweck wie oben der stopfbeutel: die spätzinnen pickten frech die wollfäden auf, die aus Mike Drewes stopfkorb mit dem kehricht auf den hof gekommen waren Boy-Ed das abc des lebens (Velhagen - Klasings monatsh. [1901] 1, 544). —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stopfkuchen, m., reststück von kuchenteig, in welches die übriggebliebenen rosinen, butter- und zuckermengen hinein gestopft werden: als eigenname und zugleich titel einer geschichte (1888—90) bei W. Raabe; (vgl. werke III 5, 5) die auf meinen dicken freund Stopfkuchen zielende bemerkung: stopfkuchen! ... Eduard, solltest du das dir als den besten bissen vom kuchen bis zuletzt aufgehoben haben? — als eine art fleischpastete: stopfkuch, artocreas (griech. ἀρτόκρεας) Diefenbach gloss. 52a (v. j. 1470). —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stopfkugel, f., hölzerne kugel, beim stopfen der strümpfe benutzt; s. auch DWB stopfholz 3 und 1stopfer 2 d: elsäss. stòpfkhòjl Martin-Lienhart 1, 428b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stopflappen, m., wie oben stopfhader, unten stopftuch Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stopflich, adj., s. unten stupflich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stöpfling, m., wie steckling (th. 10, 2 sp. 1365) zu 1stopfen, verb., III 5: das fortpflanzen der fruchtbäume durch stöpflinge ist zu beobachten Göthe II 13, 90 Weim.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stopfloch, n., s. unten stopfsloch. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stopflumpen, m., wie oben stopflappen und unten stopftuch Kramer dict. 2 (1702), 984a; Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stopfmaschine, f., zum ausbessern von zeugschäden (vgl. 1stopfen, verb., I 1 c), ähnlich der nähmaschine (th. 7 sp. 301) Lueger 6, 470. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer