Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
storchengeschlecht bis storchennerv (Bd. 19, Sp. 377)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) storchengeschlecht, n.: eure monarchien werden wie wachsbilder schmelzen, und dann herrscht das storchengeschlecht über die fröschenbrut Gentz 4, 297; vgl. dazu storch 2, e, β. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
storchengroszmutter, f., scherzhaft und mit rücksicht auf die langlebigkeit der störche: und ihr mademoiselle ... ihr schnattert arger als die erfahrenste storckengroszmutter Lindenborn Diogenes 2, 106.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
storchenhaft, storchhaft, adj., von wesen, beschaffenheit oder art des storches an sich habend: und davor storchhaft auf einem bein stehend das nähtischchen Raabe horn von Wanza (Westermanns monatsh. 49, 178). subst.: die roten strümpfe geben den beinen etwas storchenhaftes Wille die Abendburg 99.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
storchenhaus, n., 'haus zum storch, zum storchen', im deminut: storchenhäuslein, storchenhäusle als wirthshausname: der wirth der gaunerherberge 'storchenhäusle' Fr. Vischer altes und neues 3, 108, vgl. zur besonderen bedeutung unten storcher, storger, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
storchenheer, n., heer der ziehenden störche (unter 2, a):

das entwichne storchenheer
kömt zu rotten über meer
Grob dichter. versuchgabe (1678) 101.

storchenherz, n., herz vom storch: wann diese krankheit ein ankompt, so gib ihm ein storckenhertz zu essen Gäbelkover artzneybuch 1, 38. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
storchenholz, n., als flurname bei Birlinger schwäb. augsb. wb. 412b 'wo störche nisten', s. auch unten storchenselde. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
storchenkoth, m., stercus ciconiae: storckenkaat mit wasser getrunken heilt die fallend sucht Heuslin-Gesner vogelbuch (1557) 233b; nim ein viertel storckenkaat, mit einem teil alten schmer zerstoszen Heyden Plinius (1565) 443. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
storchenliebe, storchliebe, f., sprichwörtlich entsprechend storch 4: ein storckenliebe ist ein flammende blutliebe Dannhawer catechismusmilch 7, 98. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
storchenlied, storchlied, n., lied vom storch Hoffmann von Fallersleben ges. schr. 7, 117; Immermann 11, 24; als tanzliedchen (?) den blauen storch (s. dort unter 12) zu führen; vgl. DWB das blaue storckenlied lautet Gargantua 39 (1) neudr.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
storchenmagen, m., als mittel gegen die schaf- und ziegenpest: nimme eyn storckenmagen, zerstosz den in wasser und geusz auf eyn jedes thier eyn löffel voll Herr feldbau 204b (Heuslin-Gesner vogelbuch 233b); storchenmagen Hohberg 2, 303. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
storchennerv, m., sehne vom storch (s. nerv th. 7 sp. 610 unter 1, a): die zgeflochtnen storckennerven Heuslin-Gesner vogelbuch 233b. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer