Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
stoppelbrut bis stoppeler (Bd. 19, Sp. 343 bis 344)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) stoppelbrut, f., zweite oder spätbrut, eigentlich von der stoppelgans (s. unten), dann aber auch sonst, so in der fischzucht stoppelbrut des karpfens allgem. haushalt.-lexic. 1, e 3a. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stoppelbusch, m., (im deichwesen) zur faschinenartigen herrichtung der stoppellage (s. unten) benutzt Jacobsson 7, 461a. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stoppelbutter, f., butter, welche beim trieb der kühe auf die stoppelweide gewonnen wird: allgem. haushalt.-lexic. 3, 427; Adelung; ostfries. stoppelbotter genauer 'butter von solchen kühen, die im herbst auf einem stoppelfelde weiden, welches im vorigen jahre mit klee eingesäet ist und zu grün liegen bleibt. da diese butter in der regel viel haltbarer ist als die sommerbutter, so ist sie gewöhnlich sehr gesucht' ten Doornkaat Koolman 3, 328a, so ostfriesische stoppelbutter Göttingisches wochenblatt vom 27. märz 1858; schöne stoppelbutter v. 30. märz; als entsprechend unten strohbutter, sonst auch winterbutter (s. unten); sie ist mager im gegensatz zur maibutter, sommerbutter (th. 10, 1 sp. 1522).

[Bd. 19, Sp. 344]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) stoppelchen, n., kleine bartstoppel; als bildliche einkleidung der negation nicht ein stoppelchen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stoppeldach, n., strohdach aus langen stoppeln gefertigt (welche mit der stoppelsichel geschnitten werden) Jacobsson 4, 306a, Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stoppeldeutsch, n., gestoppeltes deutsch (entsprechend stoppeln, verb., 1 c): 'oh, tu tu tu mit tein klein ticken tinketen popösichen' so ruft sie (die mutter) in mütterlich kindischem stoppeldeutsch W. Busch Eduards traum 28. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stoppeldichter, m., dessen können nur zu einem stoppelgedicht (s. unten) reicht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stoppeldüngung, f., frühzeitige düngung, welche den pflug nicht abwartet (s. auch unten stoppelfahre f.).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stoppelei, f., das stoppeln, zusammenstoppeln (zu unten stoppeln, verb.), auch das zusammengestoppelte werk (vgl. unten stoppelwerk) Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stoppelende, n., das untere ende eines halmes beim aufschichten einer dieme: die garben mit den stoppelenden nach auszen legen (als schutz gegen seitlichen regen) Lueger 3, 306; (im deichbau) die nach auszen gekehrten dicken stoppelenden der stoppellage (s. unten) Benzler beym deichbau vorkomm. kunstwörter 2, 195. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stoppeler, m., s. unten stoppler.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer