Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
anschrecken bis anschrumpfen (Bd. 1, Sp. 449 bis 450)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) anschrecken, excitare, erschrecken. weidmännisch, ein laufendes wild anschrecken, zum stehen bringen, wie durch pfeifen und rufen geschieht. der arme mensch stand ganz angeschreckt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschreiben, adscribere, inscribere, notare, nnl. aanschrijven: denn sie waren auch angeschrieben. 4 Mos. 11, 26; sie sind angeschrieben im buch der könige. 1 chron. 10, 1; du schreibest mir an betrübtnis. Hiob 13, 26; tilge sie aus dem buch der lebendigen, das sie mit den gerechten nicht angeschrieben werden. ps. 69, 29; das die ubrigen beume seines waldes mügen gezelet werden und ein knabe sie mag anschreiben. Es. 10, 19; zu der gemeine der erstgebornen, die im himmel angeschrieben sind. Hebr. 12, 23; denn wir sind schon angeschrieben unter das heer, das da unter Christo kriegen sol. Luther 8, 187a; was wir schuldig sein, das schreibt uns an. fastn. sp. 647, 22; ein wirt, der gar nit anschreibt. Kirchhof wendunm. 192b; wir lassen anschreiben. Lessing 1, 525; was einige hingegen tadeln, wäre ich sehr versucht, dem dichter als einen vorzüglich schönen zug anzuschreiben. Schiller 234; ihr seid übel genug angeschrieben. Göthe 8, 206;

bei vielen gar gut angeschrieben
find ich hier manch bekannt gesicht. 13, 198;

seine freunde sind übel bei ihr angeschrieben. 20, 65; sie war doch sehr gut angeschrieben bei der gräfin. Lenz 1, 310. ahd. und mhd. wurde zu schreiben die praep. an gefügt, den umständen nach mit dem dat. oder acc. (gramm. 4, 773. 852), anschreiben entsprang folglich aus an dem buch, an der tafel, an das buch, an die tafel schreiben. anschreiben hiesz sonst auch das gehörte aufschreiben, niederschreiben, einzelne von Keisersbergs predigen schrieb eine jungfrau im j. 1495 nieder und auf dem titel des zu Straszb. 1520 gedruckten buchs steht: angeschriben von einer ersamen junkfrawen und die erbeten, das sie solchs in den druck gelassen hat in hofnung zu gut allen menschen. in anderm sinne sagen wir die feder anschreiben, anfangen mit der feder zu schreiben: mit einer neuen, kaum angeschriebenen feder. Göthe 4, 183.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschreien, acclamare, inclamare, nnl. aanschreijen. weidmännisch, das jagen anschreien, den hirsch, die sau anschreien (s. DWB anschrecken). von vögeln, deren angang unheil bringt: der rabe hat mich zur linken seite angeschrien; die krähe schrie ihn morgens an. einen laut, auf der gasse anschreien; die wache, der soldat schrie ihn an; gehet hin und schreiet die götter an. richt. 10, 14; ich schrei (praet.) euch an, aber ir halft mir nicht aus iren henden. 12, 2; schrei (praet.) das volk an. 1 Sam. 26, 14; und schrei (praet.) den mann gottes an. 1 kön. 13, 21; und da der könig furuber zoch, schrei er den könig an. 20, 39; und da der könig zur mauren gieng, schrei in ein weib an. 2 kön. 6, 26; da kam eben dazu das weib, des son er hatte lebendig gemacht und schrei den könig an. 2 kön. 8, 5;

[Bd. 1, Sp. 450]


Abia schrei die feinde an.
H. Sachs 1, 50b;

wanneh mein herr zu Tholey sulchs nit mechtig were, so solt mein h. z. Th. den hochrichter anschreien, der solt meinem h. z. Th. seine gerechtigkeit und freiheit helfen handhaben und behalten. weisth. 3, 765;

ein narr den andern schriget an.
Brant narrensch. 206;

wenn sie ein dürftiger um hülf und trost anschreit.
Gryphius;

weil ich mir die gedanken mache,
das reine blut schrei himmel an.
Canitz 206;

eine halbe million hungernder menschen schrie den sultan um brot an. Wieland 7, 72;

mit diesem kus sei aller groll vergessen,
den mir die bösen leute angeschrien.
Arnim schaub. 1, 317.

mhd. got unsern herren er anschrei. Barl. 204, 12.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschreier, m. acclamator.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschreiten, gradum inire, ingredi: langsam anschreiten; immer anschreiten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschrift, f. das angeschriebene, vorgeschriebene.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschröpfen, scarificare, blut lassen. figürlich, einen anschröpfen, anzapfen, emungere argento, einem zur ader lassen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschrot, m. bei Frisch 2, 229a ora panni, gleichsam anschnitt, rand, von schroten, schneiden, wie abschrot, abschnitt. J. Paul braucht es aber oft für ansatz, besatz, anhang: der puderanschrot und spielraum des zopfs hinten auf dem rocke. uns. loge 9; der mann hatte das an sich, dasz er den kothigen anschrot, womit sich sein überrock besetzte, niemals ausrieb. 13; mit einem besatz und anschrot fremder gegenstände. jubels. 178; wollt ihr einer den ehereif und anschrot applicieren. 107; schönheit ist bei uns nie etwas anders als anschrot und beiwerk des vortheils. Tit. 1, 42.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschrote, f. ora panni, der angeschrotene rand des wollentuchs, die tuchleiste.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschroten, anschneiden, ansetzen: wenn die jungen sind in die orden gestoszen, hat man inen die kutten angeschroten. Zwingli 2, 246. es gilt aber auch vom anschroten, anschleifen der wein- und bierfässer; ein paar flaschen wein anschroten. s. schroten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschrumpfen, rugas contrahere, beginnen zu schrumpfen.