Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
anschaffen bis anschaubarkeit (Bd. 1, Sp. 434 bis 435)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) anschaffen, apparare, parare, nnl. aanschaffen: kleider, schuhe, geld, bücher anschaffen, zumal mit persönlichem dat.: die frau will sich alle wochen ein neues kleid anschaffen; er hat sich schöne bücher angeschaft; er soll sich einen schatz, etwas liebes angeschaft haben; du must dir geduld, mehr gemütsruhe anschaffen, vgl. DWB abschaffen. früher auch für instituere, anstiften: dasz ja kein schein hätte, als durch euch angeschaft. Luther br. 4, 523;

Deutschen haben zwo naturen, dann die mode schaffet an,
dasz man, was man gleich nicht ware, durch die mode werden kan.
Logau 3, 10, 84.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschaffer, m. oeconomus, dispensator, schafner: item Pharao gebot auch seinen bawmeistern oder anschaffern, das si den Israeliten die speis mindern solten. Frank chron. 43a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschaffung, f. apparatus, institutio: anschaffung der kleider, des geldes; also wurd dis ganz land aus anschaffung Lycurgi in neun und dreiszig mal tausent teil geteilt. Frank weltb. 84a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschäften, adaptare scapos: stiefel anschäften, eisen anschäften. Stieler 1716. vgl. anschiften.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschälen, parum deglubere: bäume, äpfel anschälen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschalmen, arborem signare, anlaschen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschärfen, praeacuere. Stieler 1736.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anscharren, affricare: die hüner scharren den sand an.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschau, m. aspectus, Melissus in den psalmen F 1a gebraucht das wort männlich und auch bei Schmeller 3, 303 begegnet der schau. doch fordert die analogie von schau und heerschau

[Bd. 1, Sp. 435]


ein f., wozu das mhd. schouwe und aneschouwe stimmen, aber das nnl. aanschouw ist m.

diu rôse ist in dem touwe
ein liehtiu aneschouwe. Geo. 4027;

fröuwe dich der aneschouwe,
die du in dem himel hâst. 4385;

in solher schœner anschaw.
Ottoc. 175b.

dies schöne wort sollte neu eingeübt und als sinnlicher begrif dem abgezognen anschauung zur seite gestellt werden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschaubar, aspectabilis: wenn dies werk an sich und in allen seinen folgen anschaubar gemacht. Herder.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anschaubarkeit, f.: dasz man die gesammte sinnlichkeit begreifen lerne als blosze anschaubarkeit des übersinnlichen. Fichte thats. des bewusts. 116; das leben ist die anschaubarkeit, die erscheinung des endzwecks. 172; das rein intellectuelle oder denkbare ist also durchaus nicht anschaubar und sein charakter besteht eben in der nichtanschaubarkeit. nachg. werke 1, 455.