Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
anrunden bis ansagen (Bd. 1, Sp. 432)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) anrunden, rotundare, zurunden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrutschen, reptando accedere: ich werd nächstens bei ihr angerutscht kommen. Bettine 1, 32; der verwundete bär kommt angerutscht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ans, m. tignum, jugum, goth. ans, δοκός, altn. âs, schw. s. dies uralte, auch mit einer benennung der götter (mythol. 22) zusammenhängende und in viele mannsnamen übergegangne wort hat sich noch in Baiern und Tirol bewahrt, ans pl. ens heiszen die balken der fässer. Lori Lechrain s. 140. Schm. 1, 84. s. DWB ansbaum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ans für an das, mhd. anʒ, anʒ ende Nib. 205, 2. anʒ venster Parz. 437, 19; mnl. ant, nnl. aant: kam ans fenster, drückte ans herz, hielt ans licht, nun gehts ans leben.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ansäbeln, parum secare, ungeschickt anhauen, anschneiden, anmurzeln.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ansäckeln, anstecken, aufbewahren, an sich behalten: die frawen haben auch gewalt sich des zu entschlahen und in fremde art zu fallen, welcher arzt kan das alles ansecklen, oder den verquenten bossen auf ein end kommen? Paracelsus chirurg. schr. 137b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ansacken, implere saccum, sich ansacken, sich anfüllen. einen ansacken, anpacken.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ansäen, conserere, böhm. nasýti, nnl. aanzaaijen: den acker ansäen;

Aurora sät die flur mit perlen an.
Pfeffel 1, 53.

den gerbern, die felle ansäen, mit mehl bestreuen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ansaften, humectare, anfeuchten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ansage, f. enuntiatio, affirmatio, ahd. anasaga (Graff 6, 106), ags. onsagu: weil uns durch ansage der hochgelertsten und geistlichsten leute, fürnemlich des geliebten sons, unsers heiligen palastmagisters bewust ist. Luther 1, 101b; ein insel II tausent welscher meil lang nach der einwoner ansag. Frank weltb. 226a;

und befindt (bestätigt) sich die ansag dein,
so solst du frei und ledig sein.
Ayrer 72c;

sie bethewerten die warheit ihrer ansage. Opitz Arg. 2, 379. für ankündigung, indictio: als könig Waldemar ohne warnung und ansage das reiche Wisby angrif. Dahlm. dän. gesch. 2, 7.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ansagen, edicere, enuntiare, annuntiare, indicere, nnl. aanzeggen, ahd. anasagên. am einfachsten in der an boten und diener gerichteten imperativformel sag an! was meldest du? dann aber an jeden gegenwärtigen und mitredenden: sage an, weist du solchs alles? Hiob 38, 18; nu sag an. Judith 11, 3; meister sage an. Luc. 7, 40; lieber weidmann, sag mir an!

sag an, was halt ir von der selen? fastn. sp. 24, 1;

sag an, wo ist dein kämmerlein?
Bürger 1, 66;

wer sagt mir an, wo Weinsberg liegt?
Bürger.

sagt mir an, was schmunzelt ihr? beginn eines liedes von
Voss.

[Bd. 1, Sp. 433]


Aber auch sonst häufig: da kam einer der entrunnen war und sagets Abram an. 1 Mos. 14a, 13; die dirne lief und sagt solchs alles an. 24, 28; am dritten tage wards Laban angesagt, das Jacob flöhe. 31, 22; Grünenwald gieng in des Fuckers haus, liesz sich den herren ansagen. Wickram rollw. 68; dies wunderwerk wird Mahomet angesaget. pers. rosenth. 7, 20;

den sohn .... hiesz der herr gehn nahe vor,
dasz die mutter er sagt an oben in der engel chor.
Logau 2, 47;

Pseudo leugt so treflich sehr, dasz ich ihm nicht glauben kan,
wann er da gleich, wann er leugt, dasz er lüge saget an. 3, 4, 21;

dem könig anzusagen,
wie seine königin mit ihrem schönen freund
die nächte braucht.
Wieland 10, 279;

so nöthigt ihn ein ding, noch leerer als sein magen,
sein beutel, sich beim marschall anzusagen.
Gotter 1, 199;

o weh! mein lëiden sei gott angesagt.
Tieck 13, 128.

eine hochzeit, kindtaufe ansagen, anmelden; eine leiche ansagen, zur leiche bitten; die uhr sagt an, kurz vor dem schlage hört man, dasz sie gleich schlagen werde; land ansagende vögel. J. Paul Tit. 2, 49; zuckung des korkholzes, welche das anbeiszen des fisches ansagt. 3, 121; ökonomen wissen, dasz abteien und maulwurfshügel fruchtbares land ansagen. biogr. bel. 1, 156. sein vermögen ansagen, angeben, zur besteuerung. einen wozu ansagen für einem entbieten, einem etwas ansagen, ist gewagte fügung: sollte eins (der drei reiche) angegriffen werden, so kommen ihm die beiden andern, wenn sie dazu angesagt sind, zu hülfe. Dahlm. dän. gesch. 2, 73.