Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
anrucken bis anrühmen (Bd. 1, Sp. 430 bis 431)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) anrucken, sp. arrullar, franz. roucouler, sonst auch ruckern, rucksen, vom girren der tauben geltend:

da kommt mutwillig durch die myrtenäste
daher gerauscht ein taubenpaar,
läszt sich herab und wandelt nickend
über goldnen sand am bach
und rukt einander an.
Göthe 2, 77.

vgl. ruckediguck. dem folgenden worte ganz unverwandt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrücken, admovere, nnl. aanrukken, accedere, anmarschieren: der feind rückt an, ist angerückt, der sommer rückt an; deine todesstunde wird bald anrücken; weil der mittag anrückte (heran rückte). unw. doct. 133; rücke nur näher an! dann auch transitiv, den tisch anrücken, an die wand; den stul anrücken, an den tisch; die füsze anrücken, an einen andern. das intransitivum läszt sich aus weglassung eines solchen acc. erklären.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrucks, adv. e vestigio: der gaist ist anrucks hinweg geflogen. Keisersb. has im pf.; nun frogst du anrucks. post. 3, 12; es were dann, dasz ich den heren für uch hett gebetten, so wolt ich uch anrucks zugefügt haben, dasz. 3, 20.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrudern, adremigare, nnl. aanroeijen: ans land anrudern; an einen baum anrudern; sie kommen angerudert.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anruf, m. invocatio, acclamatio, zuruf: anruf der götter;

doch nun in dem anruf inniger rührung
seid mir gegrüszt.
Voss Od. 13, 355.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrufen, invocare, nnl. aanroepen: richtet daselbs einen altar zu und rief an den namen des starken gottes. 1 Mos. 33, 20; und rief in an, das sie im auch nachfolgeten. richt. 6, 35; da in aber seer dürstet, rief er den herrn an. 15, 18; der dem vieh sein futter gibt, und den jungen raben, die in anrufen. ps. 147, 9; und steinigten Stephanum, der anrief und sprach. apost. gesch. 7, 59; da man die liebe mutter Maria an seine statt gesetzt und als eine mitlerin angeruft zwischen im und uns. Luther 6, 71a; es sollen die heiligen für sich selbs nicht angeruft werden in keinen weg. 6, 328b; der könig von Böhem zohe für Wien und liesz einen frid anrfen. Frank chron. 209b; das er gott anrufte. Fischart bienenk. 139b;

den tüfel rüeft gar mancher an,
das er der krankheit möcht engan.
Brant narrensch. 146;

die thränen ruf ich zeugen an,
damit ich dich nicht zwingen kan,
die thränen, so ich dir zu schand
hier lass als meiner liebe pfand.
Opitz 2, 169;

ich ruf euch zeugen an,
ihr grimmen götter ihr. 1, 230;

hatte gott um unsere glückliche zurückkunft angeruft. Felsenb. 1, 291; den beistand der gesetze anrufen. Gotter 3, 89. Klinger 1, 468. auch advocare, heranrufen:

ein winzer der am tode lag,
rief seine kinder an und sprach.
Bürger 77a;

und für ausrufen, recitare: eben jetzt ruft der nachtwächter zwei an. Schiller 137. Beides aber, starke und schwache form sind schon in der älteren sprache gerechtfertigt, Luther scheint jene zuletzt für die bibel zu behaupten. mehr bei rufen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrufen, n. invocatio:

dann strafts die oberkeit schon wol
auf anrufen so balden nicht,
sonder etwan durch die finger sicht.
Ayrer 189b;

[Bd. 1, Sp. 431]


der dichter weissagt, dasz graben und mauer nicht mehr schützen sollen, weil sie übereilt, ohne anrufen der götter, erbaut worden. Göthe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrufer, m. invocator: darumb heiszt er noch heutes tags des anrüfers brun, der im kinbacken ward (vulg. fons invocantis de maxilla). richt. 15, 9.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrufung, f. invocatio, appellatio: gericht, von dessen ausspruche keine anrufung stattfindet. Gotter 3, 371. anrufung gottes, der heiligen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrügen, accusare, deferre: da er einen muttermord anrüget. Hippel lebensl. 2, 306.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrühmen, collaudare, anpreisen: du rühmst mir vergebens das landleben an; wozu das anrühmen solcher waare?

wie prahlend rühmt er (der hase) mir der läufte vorzug an!
Hagedorn 2, 135;

liebhaber, die des mädchens reizungen aus erfahrung anzurühmen wissen. Wieland 1, 149.