Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
anraten bis anrechnen (Bd. 1, Sp. 423)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) anraten, consiliari, suadere, nnl. aanraden, zu etwas raten: ich riet immer den frieden an; er riet ihm das mädchen an; ich der es euch anrät und befiehlt. mhd. hiesz es an etw. râten: an sîner swester minne riet er im. Greg. 148; dô er an die schœnen Adelheit die fürsten râten hôrte. Ernst 173; riet im an vrouwen Kr. klage 34. zugleich aber bedeutete es gefahrvollen, bösen rat geben, verraten: si râten an die geste began. Nib. 1961, 4 und diesen sinn hatte vorzugsweise das ahd. anarâtan: ubile rieten mih ana, cogitaverunt adversum me (Graff 2, 460), nhd. ist das erloschen. vgl. gramm. 4, 843.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anraten, n. consilium: auf mein anraten geschah es. ahd. bildete sich ein besseres subst. anarâtî proditio (Graff 2, 467).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrätig, consilians: einem anrätig sein = anraten; eben darum würde ich allen anräthig sein, die tugend nicht in ihrer hoheit zu zeigen. Hippel lebensl. 1, 288; es ist ein groszer unterschied zwischen dem wozu man uns anräthig ist und dem wozu wir verbindlich sind. Kant 4, 138; diesen weg gleichfalls einzuschlagen .. kann uns jenes beispiel anräthig sein. Kant 4, 289; dieses ist ihm nicht blosz die technischpraktische vernunft anräthig, sondern die moralischpraktische gebietet es ihm schlechthin. 5, 212. anrätig machen = anraten: dasz gewisse vorzeichen die nothwendigkeit einer reform anräthig machen musten. 1, 203. dem ist anrätig gleicht ein mhd. wart anrætec Wh. 308, 8 in der form, nicht der bedeutung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrätlich, commendabilis, utilis: anrätliche bedingung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anratung, f. suasio: behaupten, dasz es gar keine praktischen gesetze gebe, sondern nur anratungen zum behufe unserer begierden. Kant 4, 125; anratungsgründe, rationes suasoriae. Hippel 11, 153.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrauchen, fumum haurire und fumo afflare, fuscare: eine pfeife anrauchen, in brand setzen; dasz er sich seine zigarre von mir anrauchen liesz. Bettine br. 2, 205; meerschaumköpfe anrauchen, durch das erste rauchen einrichten; eine stube mit taback anrauchen, die wände anrauchen; worauf die angerauchten kupfer befeuchtet und der sonne ausgestellt wurden. Göthe 24, 194; nach der sonne, wenn man vorher ihre mächtigen strahlen durch eine angerauchte scheibe gemäszigt hat. 58, 281.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anräuchern, fumigare: das fleisch im schornstein anräuchern; die würste sind schon angeräuchert; wie, und diese perennierende balsamstaude (die eitelkeit), die den innern menschen immerwährend anräuchert, sollte man sich ausziehen oder beschneiden lassen? J. Paul Tit. 1, 122.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anraumen, statuere: die tribune raumten einen neuen tag an. Stolberg 8, 56. gewöhnlich anberaumen, doch hats auch Stieler 1535.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrauschen, cum murmure affluere, mhd. ane rûschen: Ermerich wollte lieber durch einen freiwilligen tod dem anrauschenden unglück zuvorkommen. Mascou 1, 286;

denn als des todesadlers schwingen
anrauschten.
Herder 3, 162;

als er noch redete, schlug die entsetzliche woge von oben
hoch anrauschend herab.
Voss Od. 5, 313.

man sagt es auch vom knittern (crepare) nahender gewänder, anrauschender röcke.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrechen, rastro congerere. Fischart führt unter den spielen 309 eins an kopf zu kopf anrechen, dessen nähere beschreibung ausweisen müste, welches verbum gemeint ist.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
anrechnen, imputare, annumerare, anschlagen, nnl. aanrekenen: das pfund ist zu zehn groschen angerechnet; zu hoch, zu niedrig anrechnen; er rechnet es ihm als ein verbrechen an; Engländer und Franzosen rechnen es sich einander hoch an, wenn sie einige lebende sprachen gelernt haben. Klinger 11, 106; das musz man ihm nicht so hoch anrechnen, keinen so groszen vorwurf daraus machen; es sich zur ehre anrechnen.